Erfolgreicher Start der SG MADS

+
Die Volleyballer der SG MADS (in blau) feierten einen erfolgreichen Start in die Saison gegen Fellbach 2.

Erstes Heimspiel nach dem Abstieg gegen Fellbach 2 wird mit 3:0 eine klare Sache.

Aalen. Mit gemischten Gefühlen traten die Spieler der SG MADS Ostalb zu ihrem ersten Oberligamatch gegen die 2. Mannschaft des SV Fellbach an. Nachdem vorher schon klar war, dass Zuspieler Dominik Kelsch (Urlaub) und Diagonalangreifer Niklas Bareiß (Zahn OP) nicht zur Verfügung standen, meldete sich Hauptangreifer Jürgen Anciferov noch überraschend krank. So musste Routinier Jonas Schmid wie schon oft aushelfen.

Aufschläge unberechenbar

Somit standen mit Lukas Schmid und Jonas Brenner nur zwei Spieler aus Regionalligazeiten auf dem Spielfeld. Nach einem schwachen Start mit Missverständnissen im neu formierten Annahmeriegel trat Neuzugang Christoph Klein zum Aufschlag an und sorgte mit seinen Flatteraufschlägen für heillose Verwirrung bei der Fellbacher Annahme. Zuspieler Johannes Kamper setzte seine Angreifer mit präzisen Pässen in Szene, Jonas Brenner und Christoph Klein imponierten mit krachenden Schnellangriffen.

Mit 25:10 waren die Gäste ohne jede Chance. Auch im 2. Satz funktionierte die MADS Annahme anfangs nicht besonders, Fabian Dietz mit Sprungaufschlägen brachte sein Team wieder in Front. Mit 25:15 hatten die gastgebende SG MADS die Nase klar vorne. Dann schlichen sich aber ins Spiel der Gastgeber einige Fehler ein, auf einmal stand es 21:21. Eine ganz wichtige Rolle spielte anschließend Jonas Schmid, der mit überlegten Angriffe die entscheidenden Punkte zum 25:21 einholte.

Die Volleyballer der SG MADS (in blau) feierten einen erfolgreichen Start in die Saison gegen Fellbach 2.
Die Volleyballer der SG MADS (in blau) feierten einen erfolgreichen Start in die Saison gegen Fellbach 2.
Die Volleyballer der SG MADS (in blau) feierten einen erfolgreichen Start in die Saison gegen Fellbach 2.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare