Erneut ein starker Gegner für die SF Dorfmerkingen

+
Die Sportfreunde Dorfmerkingen wollen gegen die Spfr Schwäbisch Hall einen Heimsieg einfahren.

Heimstarke Sportfreunde Dorfmerkingen treffen auf starkes Auswärtsteam Spfr. Schwäbisch Hall.

Dorfmerkingen.

Nach dem auf Grund rassistischer Beleidigungen erfolgten Spielabbruch in Ehingen-Süd konzentriert man sich in Dorfmerkingen wieder auf den Sport. Am Samstag um 14 Uhr empfangen die Sportfreunde in der Röser-Arena den starken Aufsteiger aus Schwäbisch Hall.

Ein Verein mit großer Fußballvergangenheit und aktuell starkem Aufwärtstrend. Platz vier in der Gesamttabelle, Platz drei in der Auswärtstabelle sind starke Argumente für die Favoritenrolle bei den Gästen. Das Team ist nach dem Aufstieg zusammengeblieben, hat sich mit Abwehrspieler Danny Thomas aus Crailsheim äußerst sinnvoll verstärkt. Imponierende 26 Punkte stehen auf der Habenseite und zusammen mit der Normannia und dem TSV Essingen gehören die Haller zu den momentan formstärksten Teams der Verbandsliga.

Trainer Thorsten Schift hat um die erfahrenen Spieler Gökdemir, Thomas und Brenner eine junge Mannschaft und einen breiten Kader zur Verfügung. Der Aufsteiger hat keine Verletzungssorgen, dadurch musste die Startelf bisher kaum verändert werden. Die Abwehr ließ lediglich 19 Gegentreffer zu, ein, für einen Aufsteiger ein sehr guter Wert und für die 25 erzielten Treffer zeigten sich hauptsächlich Torjäger Günter Schmidt mit aktuell 10, sowie die beiden Angreifer Uygun und Kjartansson mit jeweils 4 Treffern verantwortlich. Ein eingespieltes Team wird auch in Dorfmerkingen wieder versuchen zu punkten.

Fragezeichen im Kader

Da müssen die Mannen um Kapitän Gallego von Anfang an hellwach sein, um diese anspruchsvolle Aufgabe zu bestehen. Im Kader der Sportfreunde gibt es vor diesem Spiel noch sehr viele Fragezeichen, die Trainingswoche war von einigen Ausfällen geprägt. Verletzungsbedingt bangt man noch um die Einsätze von Duje Pesic, Manoka und Nietzer. Zudem waren Eiselt, Gunst und Nietzer über den Feiertag noch in Kurzurlaub und steigen erst heute am Donnerstag wieder ins Training ein.

Gute Fortschritte seinen Trainingsrückstand aufzuholen, macht Koray Garby und die jungen Spieler Kurz, Santoro, Schimmele und Guimares passen sich immer mehr den Verbandsligaanforderungen an und sind bereit für weitere Einsätze, auch in der Startformation.

Die Spannung vor diesem Duell, welches man zwar nicht unbedingt als Derby bezeichnen kann, ist doch sehr hoch. Zum einen ist offen, wie die Mannschaft die Erlebnisse von Ehingen weggesteckt hat, zum anderen ist der starke Aufsteiger ein echter Prüfstein für die Heimstärke der Sportfreunde, die alles geben werden, um weiter nach oben in der Tabelle zu kommen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare