Erste Saisonniederlage: SV Neresheim ringt SV Waldhausen nieder

+
Der SV Waldhausen (schwarz/gelb) kassierte im Derby gegen den SV Neresheim die erste Niederlage der Saison.
  • schließen

Yildiz-Doppelpack, wilde Schlussphase und Gelb-Rot: Der SV Waldhausen verliert zu Hause das Derby gegen den SV Neresheim mit 1:3 (0:2).

Waldhausen

Ausgerechnet im Derby gegen den SV Neresheim kassierte der bislang noch ungeschlagene SV Waldhausen seine erste Niederlage der Saison und ging im heimischen Stadion vor circa 450 Zuschauern - und den Augen von Aalens Oberbürgermeister Frederick Brütting - mit einer 1:3-Niederlage vom Platz.

Auch SVW-Trainer Jens Rohsgoderer wusste, warum sein Team heute keinen Erfolg feiern konnte: „Das, was uns ausgezeichnet hat, war nicht da. Wir waren verkrampft. Vielleicht hatte man auch Angst etwas zu verlieren, ob der Last, dass wir bisher noch keine Niederlage hatten.“ Außerdem fügt Waldhausens Coach hinzu: „Die erste Halbzeit hat das Spiel entschieden.“

Tatsächlich waren Klosterstädter im ersten Durchgang die dominierende Mannschaft. Die erste Annäherung erfolgte über links durch den starken Miladin Filipovic, der den frei stehenden Dominik Pfeifer mittig am Sechzehner fand. Sein Abschluss war kein Problem für SVW-Keeper Dennis Wille (13.). Neresheim setzte sich nach und nach in der Hälfte der Hausherren fest. Mehrere gute Versuche verhinderte nur die Abseitsregelung. Nach einer knappen halben Stunde belohnte sich der SV Neresheim schließlich - dank großzügiger Hilfe des SVW-Schlussmanns. Durch einen Abspielfehler des aufgerückten Torhüters Wille landete der Ball nicht bei einem seiner Mitspieler, sondern beim Neresheimer Fabio Mango, der blitzschnell reagierte und aus der Entfernung ins leere Tor schoss (32.).

Nur fünf Minuten später erhöhten die Gäste durch Hakki Yildiz, der trotz mehrerer Gegenspieler aus der Drehung einen feinen Chip-Ball spielte und somit Wille im SVW-Tor überlupfte (37.). Kurz vor der Pause wäre Waldhausen durch Kevin Meyer zum Anschluss gekommen, das Spielgerät kullerte aber neben das Gehäuse. Ganz anders präsentierte sich der SV Waldhausen nach der Halbzeitpause. Das sah auch Rohsgoderer so: „Wir sind besser rausgekommen, hatten mehr Zug, Spielanteile und Torchancen.“

Gute Wechsel, effektive Gäste

Der eingewechselte Luca Uhl scheiterte zunächst an SVN-Tormann Samuel Aubele (63.), dann köpfte Eric Schönherr, ebenfalls neu im Spiel dabei, nach einer Ecke drüber (67.). Auch der von der Bank kommende Timo Kamm hatte das 1:2 nach einem tollen Volley-Abschluss schon auf dem Fuß, doch sein Versuch segelte knapp über das Tor (73.).

Der Tabellenerste war drückend überlegen und musste anschließend dennoch zusehen, wie Filipovic nach einem Traum-Solo mehrere Waldhausener stehen ließ und sich über links durchtanzte, die Kugel ins Zentrum spielte und Fatih Yildiz den Ball auf den SVW-Kasten hämmerte. Keeper Wille parierte zunächst stark, doch den Abstauber ließ sich Hakki Yildiz nicht nehmen und erhöhte auf 3:0 für Neresheim (79.). „In unserer Drangphase haben wir dann das dritte Tor bekommen, daher ist das Spiel auch so verdient ausgegangen“, so Rohsgoderer. In der Schlussphase entfachte dann der Derby-Charakter.

Derby nimmt Fahrt auf

Timo Kamm erzielte für Waldhausen den längst fälligen Treffer zum 1:3 (82.), dann gab es in der Folge viele Rangeleien, eine Spielertraube und schließlich eine Gelb-Rote Karte für den Neresheimer Josip Miketek. Den Sieg ließ sich das Team von Trainer Andreas „Bobo“ Mayer aber nicht mehr nehmen. „Wir wussten, was auf uns zukommt. Wie wir unsere Tore herausgespielt haben und wie unsere Mannschaft aufgetreten ist, da können wir alle sehr stolz sein.“ Während Waldhausen im Tableau nun auf Platz zwei rutscht, klettert Neresheim auf den dritten Platz. „Wir sind auf einem sehr guten Weg und wollen etwas Ordentliches aufbauen - mit Herz und Leidenschaft“, so Mayer nach dem Derby-Sieg.

Waldhausen - Neresheim  1:3 (0:2)

SVW: Wille - Bangura (46. Uhl), Herkommer, Weber, Bühler - Wegele (70. Kamm), Janik - Weiß, Schiele, Yel - Mayer (46. Schönherr)

SVN: Aubele - Dedic, Kempf, Lukina, Miketek - Mango (68. Joos), Klenk (46. F. Yildiz, 86. Omeirat), Marianek, Pfeifer, Filipovic - H. Yildiz (87. Schmid)

Tore: 0:1 Mango (32.), 0:2 H. Yildiz (37.), 0:3 H. Yildiz (79.), 1:3 Kamm (82.)

Bes. Vorkommnisse:Gelb-Rot für Josip Miketek (SVN)

Der SV Waldhausen (schwarz/gelb) kassierte im Derby gegen den SV Neresheim die erste Niederlage der Saison.
Der SV Waldhausen (schwarz/gelb) kassierte im Derby gegen den SV Neresheim die erste Niederlage der Saison.
Der SV Waldhausen (schwarz/gelb) kassierte im Derby gegen den SV Neresheim die erste Niederlage der Saison.
Der SV Waldhausen (schwarz/gelb) kassierte im Derby gegen den SV Neresheim die erste Niederlage der Saison.
Der SV Waldhausen (schwarz/gelb) kassierte im Derby gegen den SV Neresheim die erste Niederlage der Saison.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare