Erster Sieg trotz schwerer Verletzung

+
Begegnung in der Volleyball Regionalliga zwischen der SG Mads Ostalb, in blau spielend, und Bad Waldsee in weiss.

Im dritten Heimspiel platzt der Knoten: Die SG MADS Ostalb besiegt die TG Bad Waldsee mit 3:2 (25:23, 24:26, 21:25, 25:21, 15:13). Bitter: Zuspieler Elias Mex muss frühzeitig vom Feld.

Aalen

Im dritten Heimspiel der Saison gelang den Volleyballern der SG MADS der heiß ersehnte erste Sieg. Die Ostälbler besiegten den Tabellensechsten TG Bad Waldsee mit 3:2 (25:23, 24:26, 21:25, 25:21, 15:13). Überschattet wurde die Partie durch die schwere Verletzung von Zuspieler Elias Mex.

MADS-Kapitän Jürgen Anciferov eröffnete das Match mit druckvollen Aufschlägen und verhalf seinem Team zu einer schnellen 3:0-Führung. Einer stets präzisen Annahme durch Lukas Schmid folgte ein variables Zuspiel von Elias Mex, die MADS-Angreifer konnten sich meistens durchsetzen und sich einen 9:5-Vorsprung erspielen. Vor allem der starke Waldsee- Diagonalangreifer brachte sein Team wieder heran, auf einmal stand es 23:23. Endlich einmal zeigten sich die Aalener bei den Big Points voll konzentriert und sicherten sich durch gutes Block-Abwehrspiel den Satz mit 25:23.

Jürgen Anciferov ragt heraus

Hin und her ging es im zweiten Abschnitt, mal waren die Gäste vorn, ein anderes Mal die Heimmannschaft. Waldsee zeigte sich konzentrierter und war am Ende des Satzes knapp mit 26:24 vorn. Ein sehr locker aufspielendes MADS-Team lag im dritten Satz bis zum Stand von 21:20 ständig in Front, versiebte aber einige Angriffe und überließ den Gästen mit 25:21 den Satz. In einem hoch spannenden Match zog sich MADS-Zuspieler Elias Mex im vier Satz eine schwere Muskelverletzung zu und musste durch Ralph Klein ersetzt werden. Der Neue präsentierte sich aber sofort hellwach. Diagonalspieler Jonas Schmid fand sich überraschend schnell in seiner neuen Rolle zurecht und brillierte mit präzisen Pässen. Angefeuert vom fantastischen Aalener Publikum zeigten Max Schwebel und Lukas Schmid Abwehrspiel vom Allerfeinsten, während Jens Hansen ganz wichtige Blockpunkte erzielen konnte. Ein begeisternd aufspielendes MADS-Team steckte die Schocksituation sofort weg und sicherte sich mit 25:21 den vierten Satz. Ganz eng ging es im entscheidenden Tie Break zu. Nach vielen spektakulären Szenen war der überragende Jürgen Anciferov mit seinen knallharten Angriffen maßgeblich am 15:13-Erfolg seines Teams beteiligt. Mit diesem ersten Saisonsieg dürfen die Ostalbvolleyballer mit Trainer Frieder Henne wieder hoffen, möglichst schnell den Anschluss ans Mittelfeld der Regionalliga zu schaffen.

SG MADS - Bad Waldsee 3:2
MADS Ostalb: Jürgen Anciferov, Jens Hansen, Ralph Klein, Elias Mex, Jonas und Lukas Schmid, Max Schwebel, Alexander Bacher. Trainer Frieder Henne , Johannes Eller

Begegnung in der Volleyball Regionalliga zwischen der SG Mads Ostalb, in blau spielend, und Bad Waldsee in weiss.
Begegnung in der Volleyball Regionalliga zwischen der SG Mads Ostalb, in blau spielend, und Bad Waldsee in weiss.
Begegnung in der Volleyball Regionalliga zwischen der SG Mads Ostalb, in blau spielend, und Bad Waldsee in weiss.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare