Es steht der erste Kampf zuhause an

Der AC Röhlingen trifft am Samstag auf den KSV Musberg. Los geht es um 20 Uhr.

Röhlingen. An diesem Samstag ab 20 Uhr bestreiten bestreiten die Ringer des AC Röhlingen den ersten Heimkampf in dieser Oberligasaison. Nach zwei Auftaktniederlagen bei den Meisterschaftskandidaten KG Dewangen/Fachsenfeld und TSV Ehningen, empfängt man nun den KSV Musberg.

Die Musberger Ringer, um Trainer Markus Scheibner, mussten erst einmal auf die Matte. Hier kamen sie beim TSV Ehningen mit 9:24 ähnlich unter die Räder wie der ACR. Der KSV hat noch Akteure in seinen Reihen, die bereits 2011 in der 1. Bundesliga Punkte sammelten. Seither halten sie dem Verein die Treue. Mit Adrian Moisa (N), Stefan Stäbler, Radoslav Marcinkiewicz (N), Andre Ehrmann, Cornel Predoiu stehen erfahrene Oberligaringer an der Matte. Weiterhin hat man sich mit zwei Ringern aus der Region verstärkt. Yousif Majeed Khalaf Alnisani und Elia Löw erweitern die Aufstellungsmöglichkeiten. Hinzu kommen junge Nachwuchsathleten - allen voran Julian Kellermann, der auch schon auf DM Medaillen sammelte.

Ein kompaktes Team steht dem ACR gegenüber. Die Röhlinger wollen sich trotz des punktelosen Starts nicht beirren lassen und durch die Unterstützung vor heimischem Publikum die ersten Punkte der Saison einfahren.

Zwei knappe Siege

Die zweite Mannschaft hat ebenfalls den KSV Musberg zu Gast. Bei, letzten Aufeinandertreffen 2019 konnte der AC beide Duelle knapp für sich entscheiden. Durch die Neuzugänge der ersten Mannschaft wird man in der zweiten Mannschaft sicherlich neue Gegner zu Gesicht bekommen. Somit wird es für die zweite Röhlinger Mannschaft deutlich schwieriger, die Siege zu wiederholen.

  • Erster Heimkampf für den AC Röhlingen
  • Am Samstag den 23.10.21 bestreiten die Ringer des AC Röhlingen ihren ersten Heimkampf in dieser Oberligasaison. Nach zwei Auftaktniederlagen bei den Meisterschaftskandidaten KG De/Fa und TSV Ehningen, empfängt man nun den KSV Musberg. Die Musberger Ringer um Trainer Markus Scheibner mussten erst einmal auf die Matte. Hier kamen sie beim TSV Ehningen mit 24:9 ähnlich unter die Räder wie der ACR. Der KSV hat noch Akteure in seinen Reihen, welche bereits 2011 in der 1. Bundesliga für den KSV Punkte sammelten. Seither halten sie dem Verein die Treue. Mit Adrian Moisa (N), Stefan Stäbler, Radoslav Marcinkiewicz (N), Andre Ehrmann, Cornel Predoiu stehen erfahrene Oberligaringer an der Matte. Weiterhin hat man sich mit 2 Ringern aus der Region verstäkt. Yousif Majeed Khalaf Alnisani und Elia Löw erweitern die Aufstellungsmöglichkeiten. Hinzu kommen junge Nachwuchsathleten, allen voran Julian Kellermann, welcher auch schon auf DM Medaillen sammelte. Ein kompaktes Team steht dem ACR gegenüber. Der ACR will sich trotz des punktelosen Starts nicht beirren lassen und durch die Unterstützung vor heimischem Publikum die ersten Punkte einfahren.
  • Die Zweite Mannschaft hat ebenfalls den KSV Musberg zu Gast. Bei den letzten Aufeinandertreffen 2019 konnte der AC beide Duelle knapp für sich entscheiden. Durch die Neuzugänge der ersten Mannschaft wird man in der zweiten Mannschaft sicherlich neue Gegner zu Gesicht bekommen. Somit wird es deutlich schwieriger die Siege zu wiederholen.
  • Samstag 23.10.2021, Sechtahalle Röhlingen
  • ACR – KSV Musberg, 20 Uhr
  • ACR II – KSV Musberg II, 18 Uhr

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare