Essingen nach Isny zum Trainingslager

+
Anes Handanagic (links) und Lars Eisenmann, sportlicher Leiter TSV Essingen.

Trainingsauftakt des Verbandsligisten TSV Essingen verläuft zufriedenstellend.

Essingen. Am Montag hatte der Verbandsligist TSV Essingen seinen Trainingsauftakt zur Saison 2022/2023 in der Verbandsliga Württemberg. Zum Auftakt testete das Trainergespann Köpf/Auracher (ab der kommenden Saison neuer spielender Co-Trainer beim TSV) die Sprintfähigkeiten seines Spielerkaders und es gab kleinere Kennenlernspiele, um die Neuzugänge besser zu integrieren. Trainer Köpf zeigte sich über den Fitnessstand seiner Spieler zum jetzigen Zeitpunkt sehr zufrieden. Des Weiteren sagte er: „Das erste Training war sehr gut. Die Jungs haben in der Pause sehr viel an sich gearbeitet. Wir haben ihnen für die Spielpause vom Trainerteam her Fitnesspläne mitgegeben. Alle haben sich sehr gut daran gehalten. In den nächsten Tagen geht es richtig intensiv weiter. Ich habe aber jetzt schon den Eindruck, dass alle Spieler hochmotiviert an die Sache ran gehen“.

Das Vorbereitungsprogramm

Das weitere Vorbereitungsprogramm bis zum ersten WFV-Pokalspiel in zweieinhalb Wochen sieht ein Testspiel in Waldstetten am kommenden Samstag vor. Spielbeginn gegen den Landesligisten ist 15:00 Uhr.

Am kommenden Dienstag, 12,07., um 19:00 Uhr ist dann ein weiterer Test in Neuler geplant.

Am Wochenende vom 15. bis 17.07. geht es dann ins Trainingslager nach Isny, bei dem mehrere Trainingseinheiten eingeplant werden.

Ein weiteres Freundschaftsspiel dann am Dienstag, 19.07., 19:00 Uhr in Dewangen gegen die U19 des 1. FC Heidenheim.

Anes Handanagic kommt

Außerdem durfte der TSV Essingen noch einen weiteren Neuzugang begrüßen. Es handelte sich um einen Nachwuchsstürmer, der von der U19 des VfR Aalen entspringt und nun in den Aktivenbereich kommt. Sein Name ist Anes Handanagic.Er ist gelernter Offensivmann und bevorzugt Mittelstürmer. Bei der U19 des VfR konnte er mit einigen Treffern zum Nichtabstieg seiner Mannschaft in der A-Junioren Oberliga Baden-Württemberg beitragen. Der TSV erhofft sich, dass der junge Spieler auch gut im Team integriert wird und seine Einsatzzeiten in Essingen bekommen wird.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare