Essinger Nachwuchs schrammt knapp am Titel vorbei

+
Dreimal Edelmetall gab es für den Leichtahtletik-Nachwuchs des LAC Essingen bei den Mehrkampf-Regionalmeisterschaften in Schwäbisch Gmünd.

  Dreimal Edelmetall für die Athletinnen und Athleten des LAC Essingen.

Schwäbisch Gmünd. Erfreuliche Nachrichten der U14 und U16 gibt es von den Regionalhallenmeisterschaften in Schwäbisch Gmünd von den Athleten des LAC Essingen zu berichten. Die Bilanz: 2 Silbermedaillen, eine Bronzemedaille, viele persönlichen Bestleistungen – kurz gesagt eine hervorragende und geschlossene Mannschaftsleistung und der Lohn für viel Trainingsfleiß.

Saskia Zeller holt sich Silber

 Einen spannenden Fight um den Regionalmeisterschaftstitel in der Altersklasse W14 lieferten sich Saskia Zeller vom LAC Essingen mit Laura Knödler von der LG Filstal. Am Ende entschied die Athletin der LG Filstal mit einer überragenden Kugelstoßergebnis den Vierkampf zu ihren Gunsten. Für die Essingerin gab es mit dem Gewinn der Silbermedaille trotzdem viel Grund zur Freude. Sie erzielte zwei Tagesbestleistungen im Sprint (7,34 Sekunden) und Weitsprung (4,57m) und mit 1.808 Punkten im Vierkampf die Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften. Charlotte Wagner und Tamina Götz, beide Jahrgang 2009, belegten die Plätze 14 und 17. Götz glänzte vor allem im Sprint mit sehr guten 7,92 Sekunden und Wagner mit übersprungenen 1,28m im Hochsprung. Über einen ausgeglichenen Vierkampf und den damit verbundenen achten Platz durfte sich Fenja Spazal in der Altersklasse W15 freuen.

Bis zum abschließenden Kugelstoßen schnupperte Moritz Ilzhöfer (M15) an Bronze. Drei persönliche Bestleitungen 7,09 Sekunden im Sprint, 1,56m im Hochsprung und 5,18m im Weitsprung bescherten dem Essinger mit dem bis dahin zweiten Platz eine gute Ausgangsbasis, um mit einer Medaille nach Hause zu gehen. Nach dem Kugelstoßen fehlten als Vierter (1871 Punkte) am Ende knapp 20 Punkte auf den Bronzerang. Julius Fuhrmann (M15) konnte sich bei seiner Vierkampfpremiere über einen fünften Platz freuen. Sebastian Michalak belegte in der Altersklasse M14 den achten Platz.

U14 mit Silber und Bronze

 Mattis Orthen, Philipp Sturm Neo Weber Kian Janouschek Max Meissner und Benjamin Hsu stehen für eine geschlossene Mannschaftsleistung und wurden dafür mit der Silbermedaille im Team belohnt. Sogar der Regionalmeistertitel schien möglich. Am Ende fehlten nur knapp 60 Punkte zum Sieg für das junge Essinger Team. Nach dem Gewinn des Regionalmeistertitel im Kugelstoßen vor 14 Tagen gab es für Mattis Orthen mit der Bronzemedaille in der Einzelwertung der Altersklasse M13 im Vierkampf (1480 Punkten) ein weiteres Erfolgserlebnis zu bejubeln. Direkt hinter dem Essinger folgten auf den Plätzen vier bis sechs, Philipp Sturm, Neo Weber und Kian Janouschek, sowie Max Meissner auf dem neunten Platz und Benjamin Hsu als Elfter.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare