Ex-Normanne verschießt entscheidenden Elfer

+
Der gebürtige Gmünder Samuele Di Benedetto von der U17 des VfB Stuttgart.
  • schließen

Samuele Di Benedetto von der U17 des VfB Stuttgart verschießt im Kampf um die Meisterschaft den entscheidenden Elfmeter gegen Schalke 04.

Gelsenkirchen. Die U17 des VfB Stuttgart verpasste den Meistertitel in einem dramatischen Finale beim FC Schalke 04. Dabei wurde ein gebürtiger Gmünder und Ex-Normanne, Samuele Di Benedetto, zur tragischen Figur.

Nach dem Kopfball-Treffer des Stuttgarter Kapitäns Jan-Carlo Simic in der 53. Minute, den Di Benedetto per Freistoßflanke vorbereitete, glichen die Knappen in der 64. Minute durch Tristan Osmani aus.

Mit einem 1:1-Unentschieden ging es für die beiden Teams in die Verlängerung, die der VfB dominierte. Di Benedetto hatte sogar die große Chance auf den erneuten Führungstreffer, doch sein Schuss aus der zweiten Reihe segelte neben das Tor.

Im Elfmeterschießen versagten Di Benedetto beim entscheidenden Elfer die Nerven, wodurch Schalke mit 3:2 Meister wurde. ag

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare