FC Bargau neuer Tabellenführer der Bezirksliga 

+
Der FC Bargau (gelb) hatte den SV Lauchheim zu Gast. Und die Zuschauer bekamen ein Spektakel geboten.

Die Bargauer gewinnen ein spektakuläres Spiel gegen den SV Lauchheim mit 4:3. Schwabsbergs Fabian Ehrmann gelingen beim 9:4 gegen Gerstetten sechs Treffer.

Ostalbkreis

Dem Aufsteiger Durlangen gelang gegen den FV Unterkochen in letzter Minute der Ausgleichstreffer. Der TV Straßdorf verliert beim Landesligaabsteiger FV Sontheim knapp mit 1:2. Und Hofherrnweilers zweite Mannschaft schlägt den noch punktlosen SC Hermaringen.

FC Germania Bargau – ⋌SV Lauchheim ⋌4:3 (2:2)

In einem höchst unterhaltsamen Fußballspiel gingen die Gäste zunächst in Führung. Bargau kam zwar zum Ausgleich, doch im direkten Gegenzug ging Lauchheim erneut in Führung. Bargau kam jedoch erneut zurück und erzielte noch in der ersten Halbzeit den Ausgleich. Nach der Pause erzielten die Gastgeber schnell das 3:2. Doch Lauchheim kam durch einen Elfmeter zum 3:3. Kurz vor Schluss gelang Bargau noch der späte Siegtreffer.

FCB: Schneider – Klotzbücher (90. Schöner), Istel, A. Schwarz (63.König), Tabori, Weinhold (76. Behringer), M. Schwarz (88. Kujovic), Jablonski, Kreutter, Hager, Derst

SVL: Muck – Joas (51. Ziegler), Rupp, Brunnhuber, Weber (70. Kluczka), J. Hanke, S. Hanke (70. Eiberger), Krasniqi, Geis, Maile, Zwaller

Tore: 0:1 Krasniqi (12.), 1:1 Klotzbücher (20.), 1:2 Weber (21.), 2:2 Kreutter (29.), 3:2 Klotzbücher (47.), 3:3 Krasniqi FE (53.), 4:3 Kreutter (88.)

FC Durlangen – ⋌FV 08 Unterkochen⋌ 1:1 (0:0)

Der Aufsteiger aus Durlangen zeigte von Beginn an eine leidenschaftliche Leistung gegen den FV Unterkochen und so ging es verdientermaßen torlos in die Kabinen. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste jedoch nochmal den Druck und konnten in der 73. Minute in Führung gehen. Durlangen stemmte sich jedoch mit aller Macht gegen die drohende Niederlage und kam in der Nachspielzeit doch noch zum späten Ausgleichstreffer.

FCD: Gürdal – J. Körger (72. Falcone), Vogt, Drimus, Stütz, Seitz, Y. Beigl, Häußler (72. H. Körger), Fischer (74. Karacic), Cokkalender (65. J. Beigl), Knaus

FVU: Schönherr – Viehöfer, Mikic, Feuchter (90. Berndt), Volk, Späth (61. Eller), Velagic (46. Bougram), Funk, Ilg (65. Aman), Schmid, Ebert

Tore: 0:1 Schmid (73.), 1:1 Drimus (90+4.)

FV Sontheim/Brenz – ⋌TV Straßdorf ⋌2:1 (1:0)

Sontheim ging durch einen Elfmeter kurz vor der Pause in Führung. Nach dem Seitenwechsel kam der TV Straßdorf zum Ausgleich, doch bereits fünf Minuten später gingen die Hausherren wieder in Führung. Im Anschluss vergab Sontheim erneut gute Möglichkeiten, so dass Straßdorf in einer spannenden Schlussphase noch einmal alles versuchte, jedoch den Ausgleich nicht mehr erzielen konnte.

TVS: Klotzbücher – Krieger, Pflieger (88. Dreizler), A. Bechthold, Özbek, Weiß (68. Abdulkadir), Olschewsky (80. Hauser), Hauss, L. Bechthold, Stempfle (46. Zajac), Ostertag

Tore: 1:0 ET (39.), 1:1 Krieger (52.), 2:1 Gentner (57.)

DJK Schwabsberg-Buch – ⋌VfL Gerstetten⋌ 9:4 (4:3)

In einer völlig verrückten Partie sah Schwabsberg bereits kurz vor der Pause mit einer 4:1-Führung wie der sichere Sieger aus. Gerstetten kam jedoch noch zum 4:4-Ausgleich. Anschließend gab es eine spannende Phase an dessen Ende Schwabsberg erneut in Führung ging. In der Schlussphase hatten die Hausherren unzählige Torchancen und ohne alle nutzen zu könnten erzielten die Hausherren trotzdem vier weitere Treffer zum 9:4 .

DJK: Bieber, Sedlatschek (77. Vogler), Ma. Hügler, Mi. Hügler, Neufeld (65. Feifel), F. Fürst (83. Hoffmann), Ehrmann, M. Fürst, Kurz (83. Kappel), Deis, Mack

Tore: 1:0 Ehrmann (9.), 1:1 Lo Giudice (22.),2:1 Ehrmann (25.),3:1 Neufeld (28.), 4:1 Ehrmann (41.), 4:2 Lo Giudice (45.), 4:3 Werner FE (45+3.), 4:4 Evrensel (47.), 5:4 Neufeld (57.), 6:4 Ehrmann (60.), 7:4 Ehrmann FE (70.), 8:4 Ehrmann (73.), 9:4 F. Fürst (80.)

TSG Nattheim – ⋌SF Dorfmerkingen II ⋌1:1 (1:0)

Die Hausherren gingen nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit nach einem Eckball mit 1:0 in Führung. Dorfmerkingen hatte anschließend mehr Ballbesitz kam jedoch nur zu wenig Torchancen gegen gut und tief verteidigende Hausherren. Die Gäste versuchten jedoch den Druck immer weiter zu erhöhen und wurden in der Schlussphase doch noch mit dem verdienten Ausgleichstreffer belohnt.

SFD: Hirschmann – Kaschek, Winkler, Sauer, J. Knaus (70. Kalweit), Michel (89. Kienmoser), Wieser, Amon, S. Wieser (76. F. Wieser), Y. Knaus, Scherer

Tore: 1:0 Fa. Horsch (21.), 1:1 Y. Knaus (85.)

TSG Hofherrnweiler- II – ⋌SC Hermaringen ⋌4:2 (2:0)

Die 2:0-Führung gab der Heimelf jedoch nicht die erwartete Sicherheit. Trotzdem gelang den Hausherren kurz nach der Pause das 3:0. Hermaringen gab sich weiterhin nicht auf kam trotz verschossenem Elfmeter noch auf 3:2 heran doch mit der letzten Aktion, sorgte Hofherrnweiler trotz keiner guten Leistung mit dem 4:2 den Deckel drauf.

TSG: Pfleiderer – Bullinger (46. Hoppe), Maile, Discher, Krohmer, Weiland, Nasufovic (46. Grimminger), Ljatifi (46. Simeonidi), Rieger, Aldic, Frank (55. Kukic)

Tore: 1:0 Ljatifi (3.), 2:0 Nasufovic (4.), 3:0 Frank (47.), 3:1 Häberle, 3:2 Baur (90.), 4:2 Grimminger (90+1.)

TV Neuler – ⋌TSG Schnaitheim⋌ 2:3 (1:1)

Der TV Neuler wurde in der Anfangsphase von energisch auftretenden Gästen überrollt. Folgerichtig ging Schnaitheim in Führung. Neuler kam besser in die Partie und erzielte den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild und die Gäste belohnten sich erneut mit einer guten Anfangsphase und gingen mit 3:1 in Führung. Neuler stemmte sich nochmal gegen die Niederlage, doch mehr als der Anschlusstreffer zum 2:3 war dem TV Neuler nicht mehr vergönnt.

TVN: Fuchs – Pflieger, Knauer, F. Fuchs (76. J. Bieg), C. Bieg, Knecht, Colletti, Schüll (46. Schmid), Greiner (57. Schips), Hadlik (64. M. Fuchs), Gentner

Tore: 0:1 Schmidt (4.), 1:1 Schüll (12.), 1:2 Schoger (46.), 1:3 Wegmann (53.), 2:3 Bieg (63.)

SG Heldenfingen/Heuchlingen –⋌⋌AC Milan Heidenheim ⋌4:0 (3:0)

Tore: 1:0 Acikgöz (10.), 2:0 Acikgöz (30.), 3:0 Hering (45.), 4:0 Acikgöz (52.)

Der FC Bargau (gelb) hatte den SV Lauchheim zu Gast. Und die Zuschauer bekamen ein Spektakel geboten.
Der FC Bargau (gelb) hatte den SV Lauchheim zu Gast. Und die Zuschauer bekamen ein Spektakel geboten.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare