FC Mögglingen feiert einen Doppeltriumph

+
Glückwünsche gab's für die beiden siegreichen Mannschaften des 1. FC Stern Mögglingen als Frauen-Bezirkshallenmeister 2022. Von Roland Wagner, dem Bezirksspielleiter, der Frauensport-Beauftragten Sarah Frey, Staffelleiter Torsten Wöhrle und dem Fußballbezirksvorsitzenden Jens-Peter Schuller.

Beide Damenfußballteams des FC Stern stehen im Finale um den Hallenbezirksmeistertitel. Normannia wird Dritter.

Essingen.

In der Essinger Schönbrunnenhalle wurden am Wochenende die Bezirksmeisterschaften der Frauen ausgetragen. Der 1. FC Stern Mögglingen spielte dabei mit beiden Mannschaften extrem erfolgreich und bestritt ein vereinsinternes Finale, das die zweite gegen die erste Mannschaft dann deutlich gewinnen konnte. Der FC Normannia Gmünd setzte sich im kleinen Finale die zweite Mannschaft des TSV Ruppertshofen deutlich mit 4:0 durch und konnte sich über die Bronzemedaille freuen.

11 Frauenmannschaften waren angetreten, um den Bezirkstitel in der gut besuchten Essinger Halle auszuspielen. Bis zum Finale wurden tolle Paarungen geboten. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit 5 bzw. 6 Mannschaften. Alle Spiele wurden sehr engagiert geführt, die fairen Partien waren echte Werbung für den Frauenfußball. Durch das Turnier führten Sarah Frey, Torsten Wöhrle, Helmut Vogel und Roland Wagner.

In den Gruppenspielen konnte sich in Gruppe A der 1. FC Stern Mögglingen I überlegen mit 11 Punkten vor TSV Ruppertshofen II platzieren. FC Ellwangen I landete mit 9 Punkten vor SV Eintracht Kirchheim.

In der Gruppe B war es der 1. FC Stern Mögglingen II, der mit 8 Punkten Erster vor 1. FC Normannia Gmünd (7 Punkte) wurde. Mit 6 Punkten landete der TSV Hüttlingen I auf dem dritten Platz, vor dem TSV Ruppertshofen I.

Und so kam es im Spiel um Platz 9 zur Paarung zwischen der SGM Wäschenbeuren/Gmünd und dem FC Ellwangen II, das die Spielgemeinschaft mit 1:0 für sich entscheiden konnte. Siebter wurde der TSV Ruppertshofen I mit ebenfalls einem 1:0 gegen SV Eintracht Kirchheim. Platz fünf erreichte der FC Ellwangen I durch einen klaren 3:0-Erfolg über den TSV Hüttlingen I. Die Bronzemedaille erreichte der 1. FC Normannia Gmünd durch ein sehr klares 4:0 über den TSV Ruppertshofen II.

Im Finale war es eine reine Mögglinger Angelegenheit. Die zweite Mannschaft konnte sich am Ende mit einem 5:0 gegen die eigene erste Mannschaft durchsetzen und den Bezirkstitel 2022 bejubeln. Und so konnten die FC-Frauen verdient den Bezirkshallentitel und die dazugehörigen Goldmedaillen von Jens-Peter Schuller, Sarah Frey, Roland Wagner und Torsten Wöhrle vom Fußballbezirk Ostwürttemberg entgegennehmen.

Hallenbezirksmeisterschaften Ostwürttemberg der Frauen in Essingen: 1. FC Stern Mögglingen - TSV Ruppertshofen.
Hallenbezirksmeisterschaften Ostwürttemberg der Frauen in Essingen: 1. FC Stern Mögglingen - TSV Ruppertshofen.
Hallenbezirksmeisterschaften Ostwürttemberg der Frauen in Essingen: SGM Wäschenbeuren/Gmünd - SV Eintracht Kirchheim.
Hallenbezirksmeisterschaften Ostwürttemberg der Frauen in Essingen: SGM Wäschenbeuren/Gmünd - SV Eintracht Kirchheim.
Hallenbezirksmeisterschaften Ostwürttemberg der Frauen in Essingen: SGM Wäschenbeuren/Gmünd - SV Eintracht Kirchheim.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare