FC Normannia erobert Tabellenspitze

+
Die Normannia (in rot) erobert durch den 4:0-Sieg gegen Calcio Leinfelden/Echterdingen die Tabellenspitze der Verbandsliga. Jermain Ibrahim (am Ball) ebnete mit seinem 1:0-Führungstreffer den Weg zum Erfolg.
  • schließen

Im Spitzenspiel gegen Calcio Leinfelden/Echterdingen gewinnt die Normannia mit 4:0 und steht damit auf Platz eins in der Tabelle. Alexander Aschauer erzielt Hattrick.

Schwäbisch Gmünd

Vor dem Gipfeltreffen wurde FCN-Mittelfeldspieler Fabian Kianpour für 254 Spiele im Normannia-Dress mit der Silbernen Ehrennadel geehrt. Nach 90 Minuten hatte dann Kianpour mit der ganzen Mannschaft etwas zu feiern, denn die Gmünder siegten mit 4:0 und schossen sich damit an die Tabellenspitze. Die beste Abwehr der Liga zog der Tormaschine aus Leinfelden/Echterdingen den Zahn, legte im zweiten Durchgang drei Schippen drauf, profitierte von einem Platzverweis und ihrem glänzend aufgelegten Stürmer Alexander Aschauer.

Dabei gehörten die ersten zwanzig Minuten der Partie den Gästen. Bei einem direkten Freistoß durch Josip Pranjic tauchte FCN-Keeper Yannick Ellermann blitzschnell ab, hielt die Kugel fest und bewahrte sein Team vor einem frühen Rückstand (4.). Kurz darauf segelte nach einer Ecke ein Kopfball - wieder war es Pranjic - über Ellermanns Querbalken (5.). Die Gmünder arbeiteten viel und kamen in der Folge durch Kelecti Nkems Kopfball nach einer Gnaase-Flanke auch zur ersten Gelegenheit. Sein Versuch ging jedoch drüber (19.).

Ellermann unüberwindbar

Knapp zehn Minuten später zeigte Ellermann, warum der Sportliche Leiter der Normannia, Stephan Fichter, über ihn sagt, dass sein Team den besten Torhüter der Liga habe. In einer Eins-gegen-eins-Situation blieb er lange stehen, machte sich enorm breit und verhinderte ein sicheres Tor mit seiner Rettungstat (28.). Auch Calcios Top-Torjäger Daniele Cardinale versuchte es von der Strafraumkante, fand aber in Ellermann seinen Meister (30.). Nur zwei Minuten später schoss sich auch Normannia-Goalgetter Alexander Aschauer warm. Sein Abschluss flog aber über das Gehäuse (32.). Die Gäste sollten durch Mikail Arslan kurz vor dem Halbzeitpfiff noch mal gefährlich werden, doch sein Schuss in Rücklage kullerte in die Arme des FCN-Torhüters (45.).

Mit Dampf und Siegeswillen kamen die Normannen aus der Kabine. Der schnelle Nkem wirbelte über rechts, legte zentral auf Aschauer ab, dessen Schuss blockiert wurde und so bei Jermain Ibrahim landete. Dieser schob aus kurzer Distanz zum 1:0 ein (46.). In der 62. Minute dann fast der Ausgleich, als Ugur Capar nach einem tollen Solo durch das lange Eck nur knapp verfehlte. Kurz darauf folgten turbulente drei Minuten.

68. Minute: Alexander Aschauer probierte es aus der Distanz. Calcio-Torhüter Gavric hielt den Ball nur im Nachfassen.

69. Minute: Marvin Gnaase behauptete den Ball und leitete auf Nkem weiter, der im Calcio-Sechzehner Aschauer anspielte. Trotz mehrerer Gegenspieler fand der Angreifer die Lücke und drosch das Leder zum 2:0 in die Maschen.

70. Minute: Nach Wiederanpfiff brannten bei Calcio-Verteidiger Muamer Azdem die Sicherungen durch. Während eines Zweikampfes säbelte er einen Normannen um und sah glatt Rot.

Trotz der Unterzahl war Leinfelden/Echterdingen noch gut im Spiel und kam zu Halbchancen. Als dann aber Calvin Körner im Strafraum gefoult wurde und Aschauer den daraus resultierenden Elfmeter zum 3:0 verwandelte, war die Messe gelesen (83.). Der bei Gmünd eingewechselte Max Gjini konnte sich wenige Sekunden vor Abpfiff noch mit einem sehenswerten Assist auszeichnen. Nach seiner Flanke über rechts war es erneut Aschauer, der sich in die Luft schraubte und per Kopf den 4:0-Endstand markierte (90.).

Eindrucksvoll tanken sich die Gmünder durch den Sieg in der Tabelle - und dank der besseren Tordifferenz zum punktgleichen TSV Essingen - auf den ersten Platz vor. Die Jäger sind den Gmündern aber dicht auf den Fersen, denn Platz eins bis sechs trennen nur drei Punkte.

1. FC Normannia Gmünd - Calcio Leinfelden/Echterdingen 4:0 (0:0)

FCN: Ellermann - Avigliano (88. Gjini), Rössler, Stölzel, Rakic - Grupp, Kianpuor - Nkem (78. Körner), Gnaase (83. Dogan), Ibrahim (66. Kubitzsch)- Aschauer

CLE: Gavric - Peric (46. Zweigle), Pranjic, Adzem, Ribeiro - Capar (82.Buqaj), Pepic - Schick (69. Miftari), Arslan (54. Joas), Swieter - Cardinale

Tore: 1:0 Ibrahim (46.), 2:0, 3:0, 4:0 Aschauer (69., 83./FE, 90.)

Gelbe Karten: Swieter, Joas (beide Calcio L./E.)

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte Muamer Azdem (70./Calcio L./E.)

Zuschauer: 365

Stimmen zum Spiel:

Sezgin Karabiyik, Trainer Calcio Leinfelden/E.: Gratulation zum Sieg. Das Ergebnis ist sehr hoch ausgefallen. Wir hätten es verdient, in der ersten Halbzeit 2:0 in Führung zu gehen. Gmünd kann froh sein, dass es mit 0:0 in die Halbzeit geht. Wir bekommen das 0:1. Ich kann nicht nachvollziehen, wie wir da verteidigt haben. Dass man sich so anstellt, kann ich nicht akzeptieren. Wir waren zu ballverliebt, haben vor dem Tor nicht die Nerven behalten. Die Rote Karte, da bin ich froh, dass er sie bekommen hat. Ich hoffe er bekommt auch ein paar Wochen, dass er es lernt und clever bleibt und nicht so dazwischen geht.

Zlatko Blaskic, Trainer FC Normannia: Ich fand die erste Halbzeit ziemlich ausgeglichen. Wenig Spielfluss, weil beide Mannschaften hoch angelaufen sind, viele lange Bälle. Beide haben sich neutralisiert. Halbzeitstand war verdient 0:0. Wenn man in der zweiten Halbzeit vier Tore schießt, dann braucht man über das Endergebnis nicht großartig philosophieren. Wir waren zielstrebiger und haben in guten Abständen die Tore gemacht. Am Ende ist es verdient. Meine Jungs und ich waren sehr motiviert. Wir genießen das Ganze. Die Tabellenführung nehmen wir mit, aber es ist alles noch viel zu früh und viel zu eng. ⋌ag

Die Normannia (in rot) erobert durch den 4:0-Sieg gegen Calcio Leinfelden/Echterdingen die Tabellenspitze der Verbandsliga.
Die Normannia (in rot) erobert durch den 4:0-Sieg gegen Calcio Leinfelden/Echterdingen die Tabellenspitze der Verbandsliga.
Die Normannia (in rot) erobert durch den 4:0-Sieg gegen Calcio Leinfelden/Echterdingen die Tabellenspitze der Verbandsliga.
Die Normannia (in rot) erobert durch den 4:0-Sieg gegen Calcio Leinfelden/Echterdingen die Tabellenspitze der Verbandsliga.
Die Normannia (in rot) erobert durch den 4:0-Sieg gegen Calcio Leinfelden/Echterdingen die Tabellenspitze der Verbandsliga.
Fabian Kianpour (Mitte) wurde für 254 Auftritte im Normannia-Dress mit der Silbernen Ehrennadel geehrt.
Die Normannia (in rot) erobert durch den 4:0-Sieg gegen Calcio Leinfelden/Echterdingen die Tabellenspitze der Verbandsliga.
Die Normannia (in rot) erobert durch den 4:0-Sieg gegen Calcio Leinfelden/Echterdingen die Tabellenspitze der Verbandsliga.
Die Normannia (in rot) erobert durch den 4:0-Sieg gegen Calcio Leinfelden/Echterdingen die Tabellenspitze der Verbandsliga.
Die Normannia (in rot) erobert durch den 4:0-Sieg gegen Calcio Leinfelden/Echterdingen die Tabellenspitze der Verbandsliga. Jermain Ibrahim (Mitte) ebnete mit seinem 1:0-Führungstreffer den Weg zum Erfolg.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare