FC Normannia Gmünd bindet Maximilian Gjini

+
Maximilian Gjini mit Stephan Fichter.

Fußball, Verbandsliga: Der Nachwuchsspieler unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag. Daniel Glück verlässt den FCN.

Schwäbisch Gmünd. Die aktuelle Fußballsaison biegt langsam in Zielgerade ein, 12 Spiele sind in der Verbandsliga zu spielen. Da ist auch der sportliche Leiter der Normannia, Stephan Fichter, gefordert, weiter am Kader für die neue Saison zu basteln. Diese Woche nun kann Stephan Fichter wieder eine Erfolgsmeldung für die Normannia verkünden. Maximilian Gjini, ein Abwehrspieler der eigenen U19, hat beim 1. FC Normannia Gmünd für zwei Jahre unterschrieben. Fichter sieht Max Gjini für die kommende Saison als festen Bestandteil der 1. Mannschaft, obwohl er noch in der U19 spielen dürfte. „Einmal mehr ziehen wir einen Spieler aus der eigenen U19 nach oben“, so Fichter. Da haben wir in der Vergangenheit mit Luca Molinari und Alex Iatan die besten Beispiele und wir hoffen, dass auch Max genauso den Durchbruch schafft. Wir trauen es ihm definitiv zu. Er ist enorm Zweikampfstark und übernimmt trotz seines noch jungen alters lautstark auf dem Platz Verantwortung.“ Normannia Cheftrainer Zlatko Blaskic pflichtet Stephan Fichter bei und meint ergänzend: „ Max hat bereits in der Wintervorbereitung seine Klasse bei der ersten Mannschaft unter Beweis gestellt. Er hat den sechswöchigen Test mit Bravour bestanden und wird auch deshalb ab Sommer ein fester Bestandteil unseres Kaders sein. In Ihm steckt großes Potential und das Trainerteam wird dies in den nächsten Jahren gezielt fördern.“
Des Weiteren werden die nächsten Wochen zeigen ob weitere U19 Talente den Sprung in die 1. Mannschaft schaffen. "Wir haben noch den ein oder anderen Spieler auf dem Schrim" berichtet Fichter.
Mittlerweile gibt es auch in Sachen Abgang die ersten Bewegungen: „Unser Urgestein Daniel Glück ist, trotz noch einjähriger Vertragslaufzeit, auf uns zugekommen und möchte zu seinem Heimatverein zurückkehren. Bei seiner beruflichen und privaten Belastung ist ihm der Aufwand für die Verbandsliga zu hoch. Es fällt uns schwer aber wir werden dem Wunsch von Glücki nachkommen und sind ihm sehr dankbar für seinen Einsatz in all den Jahren für die Normannia." so Fichter.
Außerdem hat mit Felix Bauer, der erst vor Monaten um 2 weitere Jahre verlängert hat, ein weiterer Spieler den Wunsch geäußert die Normannia im Sommer vorzeitig verlassen zu wollen. "Es ist natürlich sehr schade, allerdings konnte Felix nur sehr unregelmäßig trainieren, deshalb kam es nicht ganz überraschend. Wir stehen bereits mit dem Verein zu dem Felix gerne wechseln würde in Kontakt. Wir werden sehen ob wir uns einigen können."

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare