FC Normannia startet mit 4:0-Sieg

+
Zlatko Blaskic

Die Gmünder dominieren das erste Testspiel beim Landesligisten SF Schwäbisch Hall. Doppelpack von Patrick Fossi, Premiere von Max Gjini.

Schwäbisch Hall

Beim Landesligisten aus Schwäbisch Hall begann der FC Normannia die Serie von sechs Vorbereitungsspielen. Die Sportfreunde waren immer in den Punktspielduellen seit 2012 ein echter Prüfstein der Gmünder: sechs Siege für jeden, ein Unentschieden. So sollte es nach dem Willen von FCN-Trainer Zlatko Blaskic auch auf dem Kunstrasen in Hall sein.

In der Tat konnten die Gastgeber über weite Strecken immer wieder den Normannen alles abverlangen. Blaskic hatte nach einer intensiven Trainingswoche im Schwerzer bis auf die Verletzten Max Reichert und Ceyhan Dayan und die erkrankten Lucas Schuckenböhmer und Angelos Sanozidis alle Mann an Bord. Dazu den aus der U 19 hinzugezogenen Max Gjini. Grundsätzlich war dann auch der Gmünder Trainer mit dem Auftritt seiner Schützlinge zufrieden, wobei er sich über den engagierten Einsatz von Youngster Gjini, der seine Sache in der Gmünder Abwehr sehr gut machte, sehr freute.

Bei eisigen Temperaturen legten beide Mannschaft von Beginn an ein hohes Tempo vor, wobei beide Abwehrreihen sehr stabil standen und zunächst den Offensivreihen wenig Spielraum ließen. Die erste Chance hatten die Gäste aus Gmünd bereits nach zwei Minuten durch Patrick Fossi. In der 13. Minute war es Luca Molinari, dessen Abschluss klärte Purtscher. Nun waren die Gastgeber an der Reihe, sich mit einigen guten Möglichkeiten auszuzeichnen. In der 16. Minute hatte Yannick Ellermann im Gmünder Tor Glück, denn der Haller Philipp Minder traf nur den Pfosten. Besser machten es die Gäste in der 20. Minute: Alexander Aschauer wich auf den linken Flügel aus, flankte passgenau in die Mitte und Patrick Fossi war mit dem Kopf zur Stelle - 1:0. Durch dieses Tor gewannen die Remstäler noch mehr Sicherheit und hätten in der 28. Minute auf 2:0 erhöhen können: Tim Grupp bereitete glänzend vor, Luca Molinari verpasste knapp.

Nach dem Seitenwechsel mit vielen Wechseln auf beiden Seiten ging das Spiel auf hohem Niveau weiter. Anthony Copolla und Felix Bauer verpassten nacheinander knapp das 2:0. Das fiel dann aber doch noch: Felix Bauer legte auf Calvin Körner quer, der knallhart vollendete - 2:0. Und nach 80 Minuten fiel das 3:0. Fossi zirkelte den Freistoß punktgenau direkt ins Tordreieck ins Tor. Noch war nicht Schluss. Felix Bauer beförderte die Kugel zum 4:0 ins Netz.

Trainer Zlatko analysierte die Partie wie folgt: „ In den ersten 20 Minuten hatten wir zu viele einfache Ballverluste - wodurch der Gastgeber zu zwei guten Chancen kam. Spätestens nach dem 1:0 konnten wir bis zur Pause unser Spiel aufziehen. Die vielen Wechsel haben dem Spielfluss nicht geschadet, und wir waren dominant und vor allem sehr ballsicher. Die drei schönen Tore waren die Folge. Auch hinten haben wir so gut wie nichts zu gelassen. Der Sieg rundet eine erfolgreiche Woche ab - in der die Spieler, an ihre Grenzen gegangen sind.“

Zwei freie Tage sind nun der Lohn - am Dienstag geht die Arbeit im Schwerzer weiter.

Hall - FC Normannia⋌0:4 (0:1)

FCN: Ellermann; Glück ( 46. Gjini), Heinrich, Stölzel (46. Körner), Iatan; Grupp, Kianpour (46. Gnaase), Ibrahim, (46, Coppola), Fossi, Molinari (46. Uhl); Aschauer (46. Bauer)

Tore: 0:1 Patrick Fossi (20.), 0:2 Calvin Körner ( 58.), 0:3 Patrick Fossi ( 80.), 0:4 Felix Bauer ( 85.)

Die Spieler sind an ihre Grenzen gegangen.“

Zlatko Blaskic, Trainer des FC Normannia Gmünd

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare