FC Normannia: Stephan Fichter verlängert vorzeitig bis 2026

+
Marco Biegert, Bereichsleiter Fußball (links), und Daniel Dreyer, Bereichsleiter Finanzen (rechts), bei der Vertragsunterzeichnung von Stephan Fichter (Mitte).

Der Sportliche Leiter des 1. FC Normannia Gmünd bindet sich langfristig.

Schwäbisch Gmünd. Normannia-Präsident Alexander Stütz bringt es knapp auf den Punkt: „Stephan Fichter ist der strategische Architekt der positiven Entwicklung unserer Mannschaft.“ Und dieser Architekt wird als Sportlicher Leiter bis 2026 an den Verein gebunden. Bis 2019 war Stephan Fichter Spieler der 1. Mannschaft, in der letzten Saison als Aktiver begann zeitgleich seine Zeit als Sportlicher Leiter der Normannia. Er freue sich sehr „über das mir entgegengebrachte Vertrauen des Präsidiums und meiner damit verbundenen langfristigen Vertragsverlängerung“, so Fichter. Die Zusammenarbeit im Verein mache ihm viel Spaß. Er wolle „gemeinsam weiter die Zukunft der Normannia mitgestalten“.

 

Stephan Fichter konnte in seiner Laufbahn vielfältige Fußball-Erfahrungen sammeln. Er war einige Male in der U18 für die Deutsche Nationalmannschaft nominiert. Nach 5 Jahren bei der TSG 1899 Hoffenheim kam er über die SG Sonnenhof Großaspach, den FSV 08 Bietigheim Bissingen, den VFB Neckarrems und die TSG Backnang zur Normannia. Er hat in allen Mannschaften in denen er gespielt hat bereits in jungen Jahren Verantwortung übernommen. Nach seinem Wechsel zur Normannia war er sofort Kapitän und stieg 2018 mit der Mannschaft in die Oberliga Baden-Württemberg auf.

 

Bereichsleiter Fussball Marco Biegert nach der Vertragsunterzeichnung: „Stephan übernimmt Verantwortung, hat unglaublich viel Erfahrung und Expertise, zudem gelingt es ihm dank seiner Menschenkenntnis, die richtigen Charaktere zueinander zu bringen. Mit ihm haben wir bei der Normannia ein Umfeld geschaffen, in dem Spitzenkräfte sich wohlfühlen und mit ganzem Herzen dabei sind.“

 

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare