FC Schalke 04 trennt sich von Beniamino Molinari

+
Der FC Schalke 04 und Beniamino Molinari haben sich am Samstag (3.12.) auf die vorzeitige Auflösung seines Vertrags geeinigt.
  • schließen

Nach fünf Monaten ist Schluss: Der Tabellenletzte und der 42-jährige Gmünder lösen den Vertrag auf. „Meine Zeit auf Schalke werde ich immer in guter Erinnerung behalten.“

Schwäbisch Gmünd

Zum Schluss gab's noch einen emotionalen Post auf Instagram: „Es war eine tolle und intensive Zeit beim GEilsten Club des Welt @s04.“ Mit diesen Worten verabschiedet sich Beniamino Molinari nach nur einem knappen halben Jahr beim FC Schalke 04. Der Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga und der Co-Trainer haben am Samstag den Vertrag vorzeitig aufgelöst.

„Ich möchte mich bei den Verantwortlichen, der Mannschaft und dem Trainerteam für die vergangenen Monate bedanken. Meine Zeit auf Schalke werde ich immer in guter Erinnerung halten. Für die verbleibenden Spiele wünsche ich dem Verein viel Erfolg, damit das große Ziel – der Klassenerhalt – erreicht wird“, sagt Beniamino Molinari bei seinem Abschied.

Schon seit längerer Zeit gab's Spekulationen über die Zukunft von Molinari beim FC Schalke 04, nachdem sich der Tabellenletzte Mitte Oktober von seinem Cheftrainer Frank Kramer getrennt hatte. Der 50-Jährige hatte den Gmünder erst im Sommer 2022 als Co-Trainer in sein Team geholt. Seit dem 27. Oktober hat aber Thomas Reis das Sagen bei den „Knappen“, und der will die Mission Klassenerhalt ohne Beniamino Molinari angehen. Deshalb haben sich die Königsblauen und der Gmünder an diesem Samstag einvernehmlich auf die Vertragsauflösung geeinigt. Bei der öffentlichen Einheit am Vormittag stand der Co-Trainer bereits nicht mehr mit auf dem Trainingsplatz.

„Professionelle Arbeit“

Sportvorstand Peter Knäbel äußert sich zur Trennung wie folgt: „Eine Neuverteilung der Aufgaben, so wie wir sie im Trainerteam vorgenommen haben, schließt häufig auch personelle Veränderungen mit ein. Thomas Reis war es ein großes Anliegen, ein persönliches Gespräch mit Beniamino zu führen und ihm die Situation zu erläutern.“ Dabei sei es den Verantwortlichen wichtig zu betonen, dass sie Beniamino Molinaris fachliche Qualitäten und „seine stets positive Ausstrahlung“ während seiner Zeit auf Schalke sehr geschätzt hätten. Und: „Wir bedanken uns bei Beniamino für seine professionelle und engagierte Arbeit. Für seine private wie auch berufliche Zukunft wünschen wir ihm alles Gute“, sagt Knäbel.

Einen Schalker hob Beniamino Molinari auf seiner Instagramseite besonders hervor: „Es war mir eine Ehre @mike.bueskens“. Das 54-jährige Schalke-Idol Mike Büskens arbeitet beim Bundesligisten als Talent-Manager, er stand in einem engen Kontakt zu Beniamino Molinari.

Der FC Schalke 04 belegt in der Bundesliga aktuell den letzten Tabellenplatz - mit 9 Punkten aus 15 Spielen haben die Königsblauen bereits 5 Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz.

Molinari: FC Normannia, Essingen, Limassol, Schalke

Beniamino Molinari begann seine Trainerlaufbahn im Sommer 2014 bei seinem Heimatverein FC Normannia Gmünd, für den er als Aktiver insgesamt 238 Pflichtspiele absolvierte. Der Angreifer erzielte dabei 96 Tore.

Nach drei Jahren in Gmünd wechselte er 2017 als Trainer zum Oberligisten TSG Backnang, ehe es 2019 zum Verbandsligisten TSV Essingen zog.

Im Sommer 2021 übernahm er den Posten des Co-Trainers bei Apollon Limassol. Dort feierte er mit Trainer Alexander Zorniger die zypriotische Meisterschaft. Nach nur einem Jahr verließt Molinari Zypern und wechselte als Co-Trainer zum FC Schalke 04.⋌alex

Der FC Schalke 04 und Beniamino Molinari haben sich am Samstag auf die vorzeitige Auflösung seines Vertrags geeinigt.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare