FCN-Keeper Yannick Ellermann: Die Konstanz als Schlüsselfaktor

+
Eine Konstante und Leitfigur: Der Kapitän der Normannia Yannick Ellermann.
  • schließen

Yannick Ellermann, Kapitän und Leitwolf der Normannen, hat klare Ziele vor Augen.

Schwäbisch Gmünd. Im Rahmen der Teampräsentation des 1. FC Normannia Gmünd sprach eine Konstante über Konstanz. Der Mannschaftskapitän Yannick Ellermann - der in seine siebte Saison für die Normannia geht - ist eine der tragenden Säulen des Teams, ein Leitwolf und blickt nach der Vorbereitung mit Optimismus auf die bevorstehende Spielzeit.

„Die Eindrücke aus der Vorbereitung sind sehr gut“, so Ellermann. „Wenn ein Neuzugang im Trainingslager auf mich zukommt und sagt, dass er sich voll integriert fühlt, dann ist das ein gutes Zeichen. Darauf bauen wir.“

Die Nummer eins der Normannen hat für die angehende Spielzeit natürlich auch Ziele an seine Person. „Ein Ziel ist natürlich klar: Ich will weniger Gegentore bekommen.“

In der abgelaufenen Saison musste das Team des Spielführers in 38 Spielen insgesamt 53 Treffer hinnehmen. Das war zwar der viertbeste Wert der Liga, doch hatten Meister FSV Hollenbach (26) sowie der Zweitplatzierte FC Holzhausen (41) deutlich weniger Gegentreffer. „Das ist aber auch ein gemeinschaftliches Ziel. Daran arbeiten wir in der neuen Saison.“

Ellermann zieht aus der letzten Spielzeit folgenden Schluss: „Wichtig ist, dass wir eine Konstanz reinkriegen - von Anfang an“, so der Kapitän. „Das war in der vergangenen Saison eher so, dass wir in der Rückrunde erst die Konstanz gehalten haben.“

Durch diese angestrebte Konstanz ist Yannick Ellermann positiv auf die neue Saison gestimmt. „Wir wollen natürlich die letztjährige Platzierung wieder schaffen“, sagt der Spielführer. „Ich bin auch guter Dinge, dass wir das hinbekommen werden. Am Ende sieht man dann, wo wir stehen.“

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare