Finales Endspiel für MADS Ostalb

Am Samstag geht es in der Weilandhalle gegen die BEG United um den Klassenerhalt.

Aalen. Ein Filmregisseur hätte das Ende der Regionalligasaison nicht spannender gestalten können. Im letzten Saisonspiel, an diesem Samstag um 19.30 Uhr in der Karl Weiland Halle empfangen die Ostalbvolleyballer den Tabellendritten BEG United aus Emmendingen.

Die Gäste liegen derzeit auf dem 3. Tabellenplatz nur einen Punkt hinter dem Zweiten SG Heidelberg. Die Gäste aus dem Breisgau haben in ihrem Kader die aktuellen Württembergischen Meister im Beachvolleyball und bestechen vor allem mit mannschaftlicher Geschlossenheit ohne Schwachpunkte und einem überragenden Abwehrspiel. Schon aus diesem Grund dürfen sich die Aalener Volleyballfans auf ein spektakuläres Match freuen.

Nachdem die MADS-Truppe beim Spitzenreiter SSC Karlsruhe einen sehr überraschenden Auswärtssieg erzielen konnten, gehen sie selbstverständlich mit großem Selbstvertrauen in diese Partie. Wie fast immer in den letzten Jahren haben sich die Aalener in der Rückrunde enorm gesteigert und sich diese Ausgangsposition mit starken Leistungen erkämpft. Der Ostalbkader ist fast komplett, außer Max Schwebel sind alle Spieler einsatzbereit.

Voraussetzung für die Möglichkeit, mit einem Sieg die Klasse zu halten, hat der SG MADS die 1:3-Niederlage des FT Freiburg 2 am Donnerstag gegen Heidelberg verschafft. Damit hat Freiburg weiter 18 Punkte und steht auf dem 8. Platz, die SG MADS mit 17 Punkten einen Platz dahinter. Mit einem Sieg könnten die Ostälbler varbei ziehen und sich retten.

Die Heimmannschaft hofft natürlich auf engagierte Zuschauer und Unterstützung, die gegen diesen starken Gegner mit Sicherheit nötig sein wird.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare