Finalkampf für junge Geräteturner am Wochenende

+
Kunstturnen, Symbolbild

Der Turngau Ostwürttemberg ermittelt am Wochenende die besten Einzel-Geräteturner.

Schwäbisch Gmünd. Der Turngau Ostwürttemberg veranstaltet am kommenden Wochenende das Gaufinale im Einzelwettkampf für die männliche und weibliche Jugend und ermittelt somit die besten Turner und Turnerinnen pro Jahrgangsstufe der Jahrgänge 2015 bis 2009, sowie der offenen Klasse ab 2008.

Dabei richtet der TV Wetzgau am Samstag, den 2. April ab 9.30 Uhr im Turn- und Bewegungszentrum den Wettkampf für alle Altersklassen der männliche Jugend aus.

Die weibliche Jugend hingegen richtet der Heidenheimer- Sportbund im Voith-Sportzentrum am Sonntag, den 3. April aus. Dabei unterteilen sich die Altersklassen wie folgt: Beginn 8.30 Uhr für die Altersklasse 9 bis 10, ab 11.30 Uhr für die Altersklasse 7 bis 8 und 11-jährige und ab 14.30 Uhr die Altersklasse 12 – 14 -jährige.

 Bei den Mädchen wird ein Pflicht-4-Kampf der Jahrgänge 2015-2009 jahrgangsgetrennt, sowie offenen Klasse ab Jahrgang 2008 und bei den Jungen ein 4, 5 oder 6-Kampf je nach Altersstufe geturnt. Geturnt wird an den Geräten Sprung, Reck/Barren, Schwebebalken und Boden, an denen eine Pflichtübung aus dem P-Stufen-Programm des Deutschen Turnerbundes gezeigt werden muss.

Bei den Mädchen haben sich 148 und bei den Jungs 50 Teilnehmer aus den Vereinen Aalener Sportallianz, SG Bettringen, SV Bolheim, TSV Böbingen, Heidenheimer Sportbund,TV Herlikofen, TSG Nattheim, TSG Schnaitheim, FVSontheim, TV Steinheim und TV Wetzgau gemeldet. Es qualifizieren sich die Plätze 1 bis 6 je Klasse zum Bezirksfinale am 21. Mai in Öhringen. Die besten Einzelturner dürfen darüber hinaus im Württembergischen Landesfinale am 09. August starten.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare