Fit für den Weltcup

  • Weitere
    schließen
+
Sven Strähle freut sich über die Goldmedaille bei den Landesmeisterschaften der Mountainbiker in Kirchzarten. Jetzt geht's zum Weltcup.

Sven Strähle Landesmeister

Der Böbinger Sven Strähle wurde in Kirchzarten Landesmeister im Moutainbikefahren.

Das Rennen fand auf dem Stützpunktgelände des Württembergischen Radsportverbands im sogenannten Hexenwald statt. Ein Rundkurs welcher den Fahrern unterschiedlichste Kombinationen aus Kurven, technischen Segmenten oder steilen Anstiegen alles abverlangte.

Strähle sortierte sich gleich zu Beginn des Rennens an der Spitze ein. "Die Vorbereitungen waren suboptimal und ich kannte die Strecke nicht, da ich einen Tag zuvor erst am späten Abend direkt von einer Prüfung aus Rosenheim kommend in den Schwarzwald fahren musste. Deshalb fuhr ich zu Beginn erst mal ein wenig hinterher, um die Strecke kennen zu lernen", berichtet der Architektur-Student.

Nachdem er die Strecke kannte, setzte Strähle sich nach zwei Runden an Position zwei liegend von seinem Teamkollegen Luis Neff ab. Von dort an fuhr er das Rennen für sich und vergrößerte seinen Vorsprung Runde für Runde. "Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis und dem Verlauf des Rennens. Die Form passt für die kommenden Weltcups".

Dieses Jahr wird es nur einen Weltcup-Ausrichter geben. Im Biathlon Stadion von "Nove Mesto no Morave" in Tschechien wartet auf die Sportler vom 28. September bis 4. Oktober eine kompakte Woche mit zwei Weltcups.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL