Flugbetrieb gestartet

  • Weitere
    schließen

Auf dem Hornberg wird wieder geflogen.

Die Segelflieger der Fliegergruppe Schwäbisch Gmünd haben Mitte dieser Woche den Flugbetrieb wieder aufgenommen.

Es gelten eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen, die aus der Corona-Verordnung und dem Leitfaden des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbandes folgen. Mit Ausnahme von Überprüfungs- und Ausbildungsflügen wird einsitzig geflogen, bei doppelsitzigen Flügen wird grundsätzlich Mundschutz getragen. Da die Vereinsflugzeuge zum Teil von mehreren Piloten nacheinander geflogen werden, desinfiziert jeder Pilot nach dem Flug sämtliche Bedienelemente im Cockpit.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL