Fußballer sammeln für die Ukraine

+
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei den Spielen am Wochenende wird die Ukraine bedacht.

Ostwürttemberg. An diesem Wochenende rufen der DFB und seine Landesverbände zu einem bundesweiten Solidaritäts-Spieltag auf, mit dem Spenden für die Menschen in der Ukraine gesammelt werden sollen.

 Bei jedem Spiel – von der Jugend bis zu den Aktiven, von der 3. Liga bis zur Kreisliga – können die Klubs Spenden einsammeln oder zur Hilfe aufrufen. Geschehen kann dies beispielsweise über Durchsagen auf den Sportplätzen, Aktivitäten auf den Social-Media-Kanälen oder Spendenboxen an den Eingängen.

Alle eingehenden Spenden werden von der DFB-Stiftung Egidius Braun auf einem eigens eingerichteten Sonderkonto gesammelt und ohne jeden Abzug an die bedürftigen Menschen in der Ukraine weitergegeben oder direkt für entsprechende Hilfsprojekte eingesetzt. Die Teilnahme der Vereine ist freiwillig, jede Person hat darüber hinaus die Möglichkeit, privat an das Spendenkonto der DFB-Stiftung Egidius Braun zu spenden.

WFV spendet 10 000 Euro

Der Württembergische Fußballverband wird sich mit einem Betrag in Höhe von 10.000 Euro am Solidaritäts-Spieltag beteiligen.

DFB-Stiftung Egidius Braun

IBAN: DE14 6705 0505 0040 1385 44

Sparkasse Rhein Neckar Nord

Verwendungszweck: Nothilfefonds Ukraine

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare