Fußballkids im Wettstreit um die DFB-Stützpunktplätze

+
VR-Talentiade Fußball auf dem DFB-Stützpunkt in Aalen

Nachwuchs zeigt sich bei der VR-Talentiade in Aalen von seiner besten Seite.

Aalen. Der Startschuss für die Talentsichtung des älteren E-Junioren/-innen-Jahrgangs erfolgte im Bezirk Ostwürttemberg am vergangenen Wochenende in Aalen. Trotz Temperaturen im Bereich des Gefrierpunkts kamen über 50 Kinder aus 15 Vereinen auf das Trainingsgelände des VfR Aalen.


Mit Hilfe eines 4 gegen 4-Turniers wurde nach den besten Fußballerinnen und Fußballern des Jahrgangs 2011 in unserer Region gesichtet. Die DFB-Stützpunkttrainer mussten schon genau hinschauen, um letztlich die Besten der Besten herauszufiltern. Auf den drei Kleinspielfeldern gab es ein buntes Treiben zu bestaunen. Es wurde gekickt was das Zeug hält. Individuelle Klasse, aber auch Spielverständnis im Zusammenspiel mit Spielern anderer Vereine waren gefragt, da die Jungs und Mädels nicht in der üblichen Vereinsmannschaftsbesetzung spielten.


„Wer kommt für einen der begehrten Plätze am DFB-Stützpunkt in Betracht?“, war am Ende eine der meistgestellten Fragen. Darüber hinaus konnte jeder Teilnehmer selbst erkennen, welche fußballerischen Stärken und Schwächen er hat und wo er sich im Vergleich mit Gleichaltrigen noch verbessern kann.


Noch vor den Sommerferien erwartet der Stützpunkt Aalen somit Nachwuchs, wenn zu den bereits auf dem Stützpunkt trainierenden Jugendspieler/Jugendspielerinnen die ausgewählten Neulinge des Jahrgangs 2011 hinzustoßen. Durch wöchentliches Training sollen diese dort weiter gefördert und gefordert werden, ehe vor Weihnachten der nächste Leistungscheck im Rahmen der „VR-Talentiade“ ansteht.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare