Gashi steigt wieder in den Ring

+
Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie und nach zwei Jahren Pause kann Kasim Gashi nun wieder in den Ring steigen. Am Samstag trifft er in der Heubacher Sporthalle auf Michael Obin.

Nach zwei Jahren Pause steht für Kasim Gashi wieder ein Boxkampf an. Am Samstag trifft er in der Heubacher Sporthalle auf Michael Obin.

Heubach

Box-Fans in der Region können sich freuen. An diesem Samstag steht die Heubacher Sporthalle ganz im Zeichen des Boxens. Ab 19 Uhr stehen insgesamt acht Kämpfe an. Der Höhepunkt steigt dabei ab etwa 22 Uhr, dann trifft Lokalmatador und Interims-Weltmeister Kasim Gashi auf Michael Obin.

Die lange Zeit ohne Boxkampf neigt sich für den Heubacher Kasim Gashi dem Ende entgegen. Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie und nach zwei Jahren Pause kann Gashi nun wieder in den Ring steigen. Am Samstag trifft er in der Heubacher Sporthalle auf Michael Obin, der in Schweden lebt und trainiert. Angesetzt ist der Kampf der Mittelgewichtsklasse (bis 72 Kilogramm) auf acht Runden. Sollte Gashi gewinnen, ist er wieder in den Top 150 der Weltrangliste. 700 Fans können dabei sein, aktuell gibt es noch rund 250 Restkarten. An diesem Freitag, einen Tag vor dem Kampf, findet im Autohaus Baur in Mutlangen um 17 Uhr das offizielle Wiegen statt.

Zehn Wochen Vorbereitung

Zehn Wochen hat sich Kasim Gashi auf den Kampf, der am Samstagabend gegen 22 Uhr startet, vorbereitet: „Die Vorbereitung ist nicht ganz so abgelaufen, wie ich sie mir erwünscht hatte. Ganz am Anfang habe ich mich am Bizeps des Beins verletzt. Da war ich dann zwei Wochen außer Gefecht gesetzt. Als ich dann wieder eine Woche im Training war, hatte ich mich erkältet und fiel eine Woche aus“, so Gashi. Doch der Heubacher freut sich schon sehr auf seinen ersten Kampf seit zwei Jahren: „Durch die Corona-Pandemie tue ich mich gerade ein wenig schwer, nach so langer Pause wieder in den Kampfmodus reinzukommen. Doch sobald die Leute dann da sind, der Ring aufgebaut ist und es losgeht, hoffe ich natürlich, dann in den richtigen Modus reinzukommen.“ Neben dem Hauptkampf zwischen Gashi und Obin, wird es noch sieben weitere Vorkämpfe geben.

Ursprünglich war eine Open-Air-Veranstaltung geplant. Doch die unsichere Wetterlage machte dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. Deshalb finden die Kämpfe nun in der Heubacher Sporthalle statt. „Wir veranstalten nach den 3G-Regeln (geimpft, genesen oder getestet), insgesamt 700 Zuschauer haben die Möglichkeit, bei den Boxkämpfen dabei zu sein.“ Der Heubacher steigt an diesem Abend nicht nur selbst in den Ring: Er organisiert dabei auch noch die gesamte Veranstaltung - und die Zuschauer sollen einiges geboten bekommen.

Es gibt noch Restkarten

Tickets für die Boxkämpfe in der Heubacher Sporthalle gibt es unter 0152/34057047. Einlass in die Halle ist ab 18 Uhr, los geht es mit dem ersten Kampf gegen 19 Uhr.

700 Zuschauer können dabei sein.“

Kasim Gashi, Boxer

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare