Gnaase sorgt für den Heimsieg

+
Durch einen Doppelpack von Marvin Gnaase sichert die Normannia sich mit der besten Saisonleistung den Heimsieg im Nachholspiel unter Flutlicht

Der 1. FC Normannia Gmünd hat im Nachholspiel mit 2:0 gegen Türk Spor Neu-Ulm gewonnen. Marvin Gnaase erzielt dabei beide Treffer.

Schwäbisch Gmünd

Dank eines Doppelpacks von Marvin Gnaase hat der 1. FC Normannia Gmünd im Nachholspiel gegen Türk Spor Neu-Ulm mit 2:0 gewonnen. Durch den Erfolg klettert die Elf von Zlatko Blaskic auf den sechsten Tabellenplatz.

Es lief bereits die 17. Minute als die Normannia den ersten gefährlichen Angriff startete. Nach toller Kombination zwischen Torjäger Alexander Aschauer und Jermain Ibrahim, setzte sich Ibrahim auf der rechten Seite durch und flankte den Ball scharf in den Sechzehner. Doch ein Abnehmer wurde nicht gefunden. Praktisch im Gegenzug lief Türk Spors Spieler Mehmet Ali Fidan allein auf Normannias Keeper Yannick Ellermann zu, doch Ellermann verhinderte einen möglichen Rückstand. Den Ball konnte er allerdings nicht festhalten, doch im Verbund wurde das Leder aus der Gefahrenzone gebracht. Nach einer halben Stunde musste die Normannia gleich zwei brenzlige Situationen überstehen. Timo Barwan setzte zwei Freistöße (30. und 31. Minute) nur ganz knapp über die Latte. Auch Normannia Gmünd hätte vor der Pause durchaus noch in Führung gehen können, jedoch verpassten Ibrahim (33.) und Gnaase (36.) das mögliche 1:0. So wurden beim Stande von 0:0 die Seiten getauscht.

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff eroberte Neu-Ulm nach einem Fehlpass den Ball. Tobias Weibler lief auf das Normannia-Tor zu und Yannick Ellermann brachte Weibler im Sechzehner zu Fall. Gab es nun Elfmeter für die Gäste? Nein, denn Ellermann spielte den Ball und Schiedsrichter Felix Prigan entschied auf Abstoß. Im Laufe der zweiten Halbzeit war dann fast nur noch die Normannia im Angriffsmodus. Dabei hatte Alexander Aschauer zwei richtig gute Möglichkeiten - erst per Kopf (58.) und nach genau einer Stunde konnte Torhüter Ediz Özer den Abschluss von Aschauer sicher parieren.

18 Minuten später stand wieder Özer im Mittelpunkt. Den Kopfball von Fabian Kianpour parierte er überragend. Nur wenige Sekunden später köpfte Calvin Körner den Ball an den Pfosten. Eine Führung für die Normannia wäre zu diesem Zeitpunkt hochverdient gewesen. Das erlösende 1:0 sollte schließlich sieben Minuten vor dem Ende fallen. Nach Flanke von Alexander Iatan auf der linken Seite, spitzelte Marvin Gnaase den Ball ins Tor. Der Jubel kannte keine Grenzen. Vier Minuten kam es sogar noch besser. Nach einer kurzen Ecke von Alexander Iatan zog Marvin Gnaase an der Sechzehnerkante mit links ab und erhöhte mit einem Traumtor auf 2:0. Dabei blieb es letztlich auch.

Normannias Trainer Zlatko Blaskic war entsprechend begeistert vom Auftritt seiner Mannschaft: „Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht und uns viele Chancen erarbeitet. Wir sind immer drangeblieben und haben uns in der Schlussphase belohnt. Ich bin mit dem gesamten Auftritt, sowohl defensiv, als auch offensiv mehr als zufrieden.“ Bereits am Samstag (15 Uhr) steht das nächste Heimspiel an. Es geht gegen den TSV Heimerdingen.

Norm. - Türk. Neu-Ulm 2:0 (0:0)
FCN: Ellermann - Glück (82. Sanozidis), Körner, Stölzel, Iatan - Grupp (46. Bauer) Kianpour, Ibrahim, Molinari (87. Schuckenböhmer)- Gnaase (90. Heinrich), Aschauer

Tore: 1:0, 2:0 Gnaase (83. und 87.)

Schiedsrichter: Felix Prigan

Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht.“

Zlatko Blaskic, Trainer Normannia Gmünd
Durch einen Doppelpack von Marvin Gnaase sichert die Normannia sich mit der besten Saisonleistung den Heimsieg im Nachholspiel unter Flutlicht
Durch einen Doppelpack von Marvin Gnaase (am Ball) setzte sich der 1. FC Normannia Gmünd im Nachholspiel gegen Türk Spor Neu-Ulm mit 2:0 durch. Es war der zweite Sieg in Serie.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare