Gold für Rentschler und Unruh

+
Taekwondo, DJK-SG Ellwangen, Andreas Unruh (rot)

Marko Rentschler und Andreas Unruh von der DJK-SG Ellwangen sichern sich den Titel in Ulm.

Ulm. Nach einer sehr langen Zeit ohne Turniere waren die Taekwondo-Sportler der DJK-SG-Ellwangen wieder einmal mit von der Partie. Am 03.04.2022 fanden in Ulm die Württembergischen Meisterschaften im Wettkampf-Taekwondo statt. Zwei Sportler wurden in den Wochen zuvor von Katharina Hofmann und Werner Kogel sehr gut vorbereitet so konnte der Coach an diesem Tag Bernhard Güntner beide Sportler zu guten Leistungen bringen.

Marko Rentschler (Jugend B bis 45kg) war in seinem Finalkampf zu Anfang zurückhaltend und musste gleich einen Rückstand hinnehmen. Doch in den folgenden Runden kämpfte er taktisch sehr gut und konnte den Rückstand mühelos aufholen. Am Ende war er der überlegene Kämpfer und konnte mit 7:5 den Kampf für sich entscheiden und die Goldmedaille abräumen.

Andreas Unruh (Senioren bis 68kg) ging es zu Anfang ebenso wie seinem Sportkameraden. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit musste er einen Drehkick einstecken, der den Gegner mit 4 Punkten in Führung brachte. Dieser kleine Weckruf hatte seine Wirkung, denn Andreas konnte den Kampf am Ende mehr als überlegen mit 36:5 Punkten für sich entscheiden und nahm ebenso verdient die Goldmedaille in Empfang.

Taekwondo, DJK-SG Ellwangen, Andreas Unruh (rot)
Taekwondo, DJK-SG Ellwangen, Andreas Unruh (links) und Marko Rentschler, Württembergische Meister
Taekwondo, DJK-SG Ellwangen, Marko Rentschler (blau), Württembergischer Meister

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare