Grünes Licht für die Panoramaläufe

  • Weitere
    schließen
+
LAC-Pressesprecher Helmut Genter freut sich schon auf die anstehenden Essinger Panoramaläufe, die am Samstag, 26. Juni stattfinden werden.

Der LAC Essingen veranstaltet seine Panoramaläufe am Samstag, 26. Juni. Coronabedingte Einschränkungen wird es aber geben. Maximal 500 Läufer können an den Start gehen.

Essingen.

Läuferinnen und Läufer in der Region können sich freuen. Die beliebten Essinger Panoramaläufe, ausgerichtet vom LAC Essingen und Bestandteil der Ostalb-Laufcup-Serie, können als „normale“ Veranstaltung am Samstag, 26 Juni stattfinden. Das Landratsamt gab grünes Licht. Zahlreiche coronabedingte Einschränkungen wird es allerdings dennoch geben.

Beim Start der Läufe wird es aufgrund der Enge eine Maskenpflicht geben. Diese kann dann beim Verlassen der Tartanbahn entfernt werden. „Beim Zieleinlauf erhalten alle wieder eine frische Maske von uns. Falls man den Abstand von eineinhalb Metern nicht einhalten kann, setzt man diese dann auf. Das war zwar vom Landratsamt nicht ausdrücklich vorgeschrieben, doch sie haben es sehr begrüßt, dass wir sorgsam mit den Teilnehmern umgehen“, erklärt LAC-Pressesprecher Helmut Gentner.

Auch beim Startprocedere gibt es Änderungen, wie Helmut Gentner erklärt. „Einen Massenstart wird es nicht geben: 25 Läuferinnen und Läufer starten blockweise. Dann warten wir eine Minute und im Anschluss werden sich die nächsten 25 auf dem Weg machen.“

Um 9 Uhr geht's los

Der Vitus König Drei Berge Lauf über 23 Kilometer startet bereits um 9 Uhr morgens. 20 Minuten später folgt der Essinger Wohnbau Fitnesslauf über 6 Kilometer. Knapp zwei Stunden später geht es mit dem Decathlon Schönbrunnenlauf über 1,7 Kilometer weiter. Um 12.30 Uhr gehen die Teilnehmer des Sparkassen Albuch Light über 11 Kilometer an den Start. Den Abschluss macht der EnBW ODR Walk the Rock über 8 Kilometer.

Zur Einhaltung der bestehenden Corona-Regeln wurden die Startzeiten der einzelnen Läufe entzerrt. „Die Uhrzeiten haben wir bewusst so gewählt, damit der lange Lauf über 23 Kilometer spätestens zur Mittagszeit fertig ist. Der Lauf über 11 Kilometer, der um 12.30 Uhr startet, findet größtenteils im Wald statt“, so Gentner.

Die Teilnehmergrenze der diesjährigen Essinger Panoramaläufe liegt bei 500. Wer noch mitmachen möchte, sollte sich beeilen, denn: „Rund 450 Anmeldungen gibt es bereits“, so Gentner. Anmeldeschluss ist an diesem Sonntag, 20. Juni. Nachmeldungen am Veranstaltungstag sind nicht möglich.

Keine Dusch- und Umziehmöglichkeit

Streckenverpflegungen und Siegerehrungen wird es nicht geben. Ebenso wenig Dusch- und Umziehmöglichkeiten. Die Geldpreise für die Schnellsten über 11 und 23 Kilometer werden im Nachgang überwiesen. Bleibt der Inzidenzwert so niedrig wie bisher, entfällt eine Testpflicht im Vorfeld des Starts.

Helmut Gentner ist jedenfalls schon hochmotiviert: „Wir freuen uns schon sehr darauf, die Läufer aus der Region wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Auch wenn es in diesem Jahr erstmal nur 500 sind.“

Weitere Infos zu den anstehenden Essinger Panoramaläufen gibt es unter: lac-essingen.de

Wir freuen uns schon darauf, die Läufer wieder bei uns begrüßen zu dürfen.“

Helmut Gentner, LAC-Pressesprecher

Freiläufe für den Ostalb-Laufcup 2022 winken

Nach dem virtuellen Ipf-Ries-Halbmarathon, sind die Essinger Panoramaläufe die zweite Veranstaltung des Ostalb-Laufcups. Sollten die Lauterner Landschaftsläufe im September und der Albmarathon im Oktober ebenfalls stattfinden, wird es eine Wertung geben. Die Läuferinnen und Läufer, die bei allen Wettkämpfen am Start waren, erhalten dann einen Freistart für das kommende Jahr.

Denn: „Wir können uns nicht vorstellen, dass im November die traditionelle Abschlussparty im Gutenberg-Kasino der Schwäbischen Post steigen kann“, sind sich die Laufcup-Organisatoren einig.. Und dennoch wollen sie die Laufcup-Serie nach dem coronabedingten Aussetzer des Vorjahres in diesem Jahr werten lassen.

Mit Unterstützung des jahrelangen Partners, der Kreissparkasse Ostalb, ist dies möglich. „Die Läufe des Ostalb-Laufcups zählen zu den schönsten Landschaftsläufen in unserer Region und sie bringen zahlreiche Läuferinnen und Läufer der gesamten Ostalb und weit darüber hinaus zusammen“, sagt KSK-Pressesprecher Holger Kreuttner. Und er betont: „Wir als Kreissparkasse werden unsere Vereine nicht im Regen stehen lassen.“

Die möglichen Läufe des Ostalb-Laufcups 2021:

Ipf-Ries-Halbmarathon (lief vom 8. Mai - 6. Juni virtuell)

Essinger Panoramaläufe
Samstag, 26. Juni 2021

Lauterner Landschaftsläufe
Sonntag, 12. September

Sparkassen Alb Marathon
Samstag, 30. Oktober 2021
wr

Ostalb-Laufcup

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL