Grundstein für das nächste Jahr gelegt

+
TSV Böbingen beendet Turnsaison auf Platz 6.

Böbingens Turner schließen die Saison im Ligafinale auf Rang 6 ab.

Wernau. Durch den zweiten Platz in der Kreisliga Ost qualifizierten sich die Turner für das Ligafinale und den Kreisliga Endkampf. Beide Wettkämpfe fanden am 30.4.2022 in Wernau statt. Böbingen rückte wie immer mit vielen Zuschauern an, weshalb die Turner nur noch motivierter waren, ein gutes Ergebnis zu erzielen. An diesem Tag traten 12 Mannschaften gleichzeitig, sowohl für den Aufstieg in die Bezirksliga, als auch für den Pokal der gesamten STB Kreisliga an. Die Böbinger Paradegeräte Barren, Pauschenpferd und Boden wurden wie immer souverän beturnt und auch an den eher schwächer erwarteten Ringen, am Reck und am Sprung tolle Ergebnisse erzielt. David Feucht und Dominik Bäuml waren an allen Geräten vertreten und erzielten am Ende 66,950 bzw. 60,650 Punkte. Somit standen am Ende 236,40 Punkte auf dem Konto, was dazu führte, dass der TSV Böbingen auf Platz 6 aller STB Kreisligen endete und im Aufstiegsrennen den neunten Platz belegte.

Da an Endkämpfen erfahrungsgemäß eher strenger gewertet wird, ist dieses Ergebnis sehr erfreulich. Nach dem Wettkampf feierten die Turner gemeinsam mit den Zuschauern den erfolgreichen Abschluss dieser ersten Saison nach langer Coronapause. Der eigene Nachwuchs (Paul Riek, Jakob Schmid, Johannes Achatz und Niklas Conrad) half entscheidend mit, um die Ergebnisse auf dem Niveau vor der Pandemie zu halten, was sehr für die Trainer und Mannschaftsführer um Christian Röhrich, David Feucht und Kevin Breitmeier spricht. Gepaart mit den erfahren Turnern (David Feucht, Dominik Bäuml, Sven Wagenblast, Timo Feucht, Philip Böhm, Oliver Stehle und Kevin Breitmeier) wurde mit dieser Saison der Grundstein für das nächste Jahr gelegt und alle beteiligten sind nun hochmotiviert für 2023. Der Dank gilt an dieser Stelle den Böbinger Kampfrichtern (Christian Röhrich, Felix Röhrich, Joshua Landsinger und Rüdiger Landsinger) und allen die in irgendeiner Form zu diesem Ergebnis beigetragen haben.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare