Hannes Borst und Jonas Christlieb verlängern bei der TSG

+
Fußball, Symbolfoto

Hofherrnweiler bindet zwei Leistungsträger über die Saison hinaus.

Aalen-Hofherrnweiler.

Die Planungen für die Verbandsliga-Saison 2022/23 laufen bei der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach auf Hochtouren. Mit Hannes Borst und Jonas Christlieb konnten die Verantwortlichen des Weststadtclubs zwei weitere Leistungsträger über die aktuelle Runde hinaus binden.

 Groß ist die Freude bei TSG-Trainer Patrick Faber und seinem Team, dass mit Hannes Borst und Jonas Christlieb zwei absolute Konstante ein weiteres Jahr am Sauerbach bleiben werden. Beide kennen sich schon lange, haben bereits in der U23 des VfR Aalen zusammengespielt und verleihen der Mannschaft auch neben dem Platz ein positives Gesicht. Hannes Borst wechselte 2015 in die Weststadt. Zuvor konnte in seiner Karriere bereits Profiluft schnuppern. Unter Ralph Hasenhüttl wurde der Mittelfeldmann hin und wieder in den Kader des VfR Aalen berufen. Der 29-jährige gehört im Team von Patrick Faber zu den absoluten Führungsspielern. Seit der Saison 2015/16 trägt Borst das Trikot der TSG. „Wir freuen uns sehr, dass wir Hannes Borst weiterhin im Team haben werden. Er kann seine Erfahrung in Team und Verein einbringen, um unsere Ziele zu erreichen“, sagt Achim Pfeifer.

 Seit der 2014 ist Jonas Christlieb ein fester Bestandteil des TSG-Kaders. Der Defensivspezialist ist mit seiner vielseitigen Spielweise ein wichtiger Mosaikstein für Team und Trainer. Wenn Christlieb auf dem Platz steht, dann zeigt er konstant gute Leistungen und gilt als Führungsspieler. In der aktuellen Saison bestritt Christlieb bereits 14 Spiele und war maßgeblich an der erfolgreichen Vorrunde der TSG beteiligt. „Jonas Christlieb ist ein wichtiger Faktor unseres Spiels. Er kann in der Defensive variabel eingesetzt werden und überzeugt durch gute Leistungen“, so TSG-Trainer Patrick Faber. 

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare