HBG-Schüler sind Kreismeister

+
Die jungen Handballer des Hans-Baldung-Gymnasiums konnten DEN Kreismeister-Titel einfahren.

Die Handballer des Hans-Baldung-Gymnasium siegen klar gegen das Team des Buigen-Gymnasiums aus Herbrechtingen.


Herbrechtingen. Nachdem coronabedingt zwei Jahre lang keine „Jugend trainiert für Olympia“-Turniere stattfinden konnten, durfte die Schülermannschaft des Hans-Baldung-Gymnasium nun endlich wieder Handball spielen.

Allerdings gab es leider nur sehr wenige Meldungen für den Wettbewerb, sodass anstelle eines üblichen Turniers nur ein einziges Spiel gespielt wurde – dennoch eine schwere Aufgabe für die HBG-Handballer, denn das Team musste beim traditionell starken und gut aufgelegten Buigen-Gymnasium in Herbrechtingen antreten.

Mit neun Feldspielern und zwei Torhütern aus den Handballvereinen von Gmünd, Alfdorf / Lorch und Bargau / Bettringen fuhren also die jungen HBG-Handballer in den Kreis Heidenheim.

Von Beginn an waren alle Handballer hellwach, so dass es nach wenigen Minuten schon vier zu null für die HBG-Jungs stand.Erst allmählich kamen die Gastgeber aus Herbrechtingen besser ins Spiel und konnten die ersten Tore erzielen. Dennoch lag die Mannschaft des HBG schon zur Halbzeit mit 12:5 vorne.

Nach dem Wiederanpfiff änderte sich im Spielgeschehen nicht viel: die starken Torhüter machten den Buigen-Jungs das Leben schwer, in der Abwehr wurden Bälle abgefangen und die daraus resultierenden Konter sicher verwandelt. Am Ende stand ein deutliches Endergebnis mit 25:11 auf der Anzeigetafel.

Da der Großteil der angetretenen Spieler noch im jüngeren Jahrgang ist, freut sich das Hans-Baldung-Gymnasium vor allem auf das nächste Schuljahr, in dem dann hoffentlich wieder eine ganze „Jugend trainiert für Olympia“-Runde gespielt wird. Florian Hindere


HBG: Ledion Zeqiri, Rafael Hieber, Paul und Elia Nagel, Ferdinand Schwarz, Ben Kolb, Jakob Leitner, Niklas Hägele, Tom Ritzer, Lenny Kratochwille, Sebastian Hanke

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare