Heftige Niederlage für TSV Alfdorf/Lorch

+
Für die Handballer von Alfdorf/Lorch (rot) gab es in Albstadt nichts zu holen

Das Diederich-Team geht in Albstadt mit 25:37 unter.

Albstadt-Ebingen. Eine deutliche Niederlage musste der Württembergligist am Sonntagnachmittag in Albstadt-Ebingen einstecken. Gegen die heimische Spielgemeinschaft verlor man nach einem Halbzeitstand von 9:18 schlussendlich mit 25:37.

Durch die Niederlage droht der Abstieg in die Verbandsliga, zumal Schozach/Bottwartal, Konkurrent um die Abstiegsplätze, beim Tabellenletzten SKV Unterensingen punkten konnte. Nun wird es enorm schwierig für das Diederich-Team. Man muss aus den letzten beiden Spielen mindestens drei, besser vier Punkte holen, um die Chance zu haben den Abstieg zu vermeiden. Anlässlich der zuletzt gezeigten Leistungen des TSV mehr als fraglich, jedoch hat man auch schon gezeigt, dass man es besser kann.

3:0 für die Heimmannschaft stand es bereits nach knapp vier Minuten, bevor Andi Maier ersten Treffer für sein Team erzielte. Nach 18 Minuten führte der Gastgeber mit 11:3. Während die Albstädter nach Lust und Laune trafen, lief auch im Angriff der Gastmannschaft nichts zusammen.

Auch nach der Halbzeit änderte sich nichts. In der 41. Minute hatten sich die Albstädter einen komfortablen 13-Tore Vorsprung erarbeitet – 27:14. Fortan ließ man die Zügel etwas schleifen. Alfdorf/Lorch schaffte es in der Folge den Abstand zu reduzieren, doch näher als acht Tore kam man nicht heran. In den letzten 10 Minuten gaben die Gastgeber nochmals ordentlich Gas, so dass man die Gäste mit einem 12 Tore-Vorsprung und einem deutlichen 37:25 Sieg nach Hause schickte.

Für die Spielgemeinschaft von Lorch und Alfdorf wird es nun verdammt eng, da man den Nichtabstieg nicht mehr in der eigenen Hand hat. Ein Sieg am kommenden Samstag beim Tabellenletzten Unterensingen und mindestens ein Unentschieden im letzten Spiel in Leonberg/Eltingen sind notwendig um die Chance zu haben die Liga zu halten.

Voraussetzung ist jedoch, dass die Mitkonkurrenten Schozach/Bottwartal und/oder Schwaikheim in Ihren letzten Spielen schwächeln und zusätzlich aus der Baden-Württembergliga nur drei Vereine aus Württemberg absteigen.

Alfdorf/Lorch: Bihler, Schuster, Bareiß (2), Reu (1), Rauch, Rinker (3), Neumaier, Lauber (6), Gentile, Maier (1), Langer, Spindler (6), Djokic (6),

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare