Heubach setzt sich durch

+
Volleyball, Mixed-Turnier, Siegerteam Heubach

Bei der ersten Austragung des Stadtwerke-Cups haben insgesamt sieben Teams mitgemacht.

Aalen. Sieben Mixed-Teams hatten sich für die erste Austragung des Stadtwerke-Cups gemeldet. Das Turnier fand in der Aalener Karl-Weiland-Halle statt. Den Sieg sicherte sich der TSV Heubach.

Einige dieser Mannschaften spielen schon seit längerer Zeit in der Mixed-Runde des Württembergischen-Volleyball-Verbands, schon aus diesem Grund waren spannende Spiele auf technisch hohem Niveau zu erwarten.

Aalen gewinnt gegen Gmünd

Im ersten Match trafen die Jedermänner der Aalener Sportallianz auf den Topfavoriten den TSV Heubach. Die mit Sicherheit älteste Mannschaft des Turniers, musste sich nach starker Leistung trotzdem knapp in zwei Sätzen geschlagen geben. Das zweite Spiel gegen die 2. Mannschaft des TSB Gmünd, konnten die Aalener klar für sich entscheiden. In der 2. Gruppe fand ein erbittertes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem TSV Westhausen und der ersten Mannschaft des TSB Gmünd statt.

Westhausen im Halbfinale

Beide Teams konnten ihre Gegner aus Niederstotzingen und des Zeiss Betriebsteams schlagen und trennten sich mit 1:1 Sätzen. Mit nur einem Punkt besser als die Gmünder, konnte sich Westhausen den Gruppensieg sichern. In den drei Halbfinalspielen Erster gegen Dritter und Zweiter gegen Zweiter konnten sich die Teams aus Heubach, Westhausen und TSB Gmünd 1 klar durchsetzen.

Heubach landet auf Platz eins

Die Mannschaften ermittelten in einer Dreiergruppe den Turniersieger. Am Ende setzte sich der TSV Heubach vor dem TSV Westhausen und dem TSB Gmünd durch

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare