Heubacher Judoka erfolgreich

+
Judozentrum Heubach, Nils Alber und Lennard Schmid.

JZH-Athleten beim Kirchberger Gürtelfarbenturnier am Start.

Kirchberg. Das Kirchberger Gürtelfarbenturnier richtet sich an Judoka, die noch nicht oft oder schon längere Zeit nicht mehr gekämpft haben. Für das Judozentrum Heubach gingen nach längerer Wettkampfpause einige Kämpfer an den Start.

In der Altersklasse u13 erkämpfte sich Emil Deininger -29 kg zwei Siege. Im dritten Kampf unterlag er knapp, konnte sich dank der besseren Unterbewertung aber am Ende über den 1. Platz freuen. Sofija Khristoforova erkämpfte sich in der Gewichtsklasse -57 kg drei Siege. Einen Kampf unterlag sie knapp durch Kampfrichterentscheid, erreichte damit aber den 1. Platz.

In der u18 blieb Jasmina Müller -63 kg ungeschlagen. Einen Rückstand km letzten Kampf konnte sie noch mit dem Fußwurf Ko-soto-gake aufholen und erreichte ebenfalls den 1. Platz.

Nach sehr langer Pause trat Lennard Schmid bei den Männern -81 kg wieder auf einem Judoturnier an. Er konnte seine drei Kämpfe gewinnen und ebenfalls den 1. Platz erkämpfen.

Leonie Wagenknecht (u15) und Nils Alber (Erwachsene) erkämpften sich jeweils einen 2. Platz.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare