Hofen auf Platz eins

+
Radball, U19 RK Hofen, Moritz Rettenmeier und Silas Öhlert

Die U 19 des RKV Hofen hat die Vorrunde auf Platz eins abgeschlossen.

Hofen. In hervorragender Form präsentierten sich Moritz Rettenmeier und Silas Öhlert am letzten Spieltag der Vorrunde.

In Ostfildern trat das U 19-Duo gegen die Teams Reichenbach 2, Waldrems 2 und Waldrems 3 an. Die Begegnung gegen Külsheim wurde kampflos gewonnen, da der Gegner krankheitsbedingt nicht angetreten war. Die spannendste und spielerisch interessanteste Begegnung gab es gleich zum Auftakt gegen den direkten Verfolger Reichenbach 2. Das einzige Team, das den Hofenern die Führung in der Abschlusstabelle hätte streitig machen können,, konnte von den Hofenern gleich in den ersten Spielminuten mit zwei Toren in die Verfolger-Position gedrängt werden. 3:1 stand es zur Pause für den RKV Hofen, nachdem Moritz Rettenmeier einen Viermeter -Strafstoß noch hatte parieren können.

Richtig spannend wurde es in Halbzeit zwei, als Reichenbach stark aufkam, allerdings auch bei Kontern Tür und Tor offen ließ. Amo Ende hatten Rettenmeier/Öhlert verdient mit 5:4 die Nase vorn. Recht ruhig ließen es die Beiden gegen Waldrems 3 angehen. Zu wenig Druck, immer wieder kam der Gegner zu Chancen. In Durchgang zwei schaltete der RKV-Radball-Nachwuchs einen Gang höher und der 5:2-Erfolg war der verdiente Lohn. Zum Dritten: Auf die Spieltaktik der an dritter Stelle stehenden Mannschaft Waldrems 2 konnten sich die beiden Hofener Radballer sehr gut einstellen und sie dominierten klar. Sechs Tore fielen für Hofen in munterer Reihenfolge, ein Ehrentreffer blieb Waldrems 2 verwehrt. Mit 36 Punkten und Platz eins schloss Hofen 1 ab, Zweiter nach der Vorrunde ist Reichenbach 2 mit 31 Punkten.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare