HSG Wißgoldingen bezahlt den Sieg teuer

+
Handball Verbandsliga Staffel 2; TV Altenstadt - HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf; Tarkan Girgin (TV Altenstadt, #10) 06.11.2021; Michelberghalle; Geislingen.

Allen Personalproblemen zum Trotz siegten die Herren der WiWiDo in Altenstadt 24:21.

Wißgoldingen. Dank einer kämpferisch hervorragenden Einstellung konnte die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf das Lokalderby gegen den TV Altenstadt mit 24:21 für sich entscheiden. Trainer Marc Neher hatte im Vorfeld der Partie eine Reaktion seiner Mannschaft gefordert und wurde dabei nicht enttäuscht. Dennoch wiegt der Punktgewinn am Ende schwer, da sich mit Fabian Schneider und Yannik Haas zwei Leistungsträger teils schwer verletzten.

Von Beginn an entwickelte sich in der Geislinger Michelberghalle eine enge Partie. Den Gastgebern war es vorbehalten den ersten Treffer der Partie zu erzielen. Bis zum 3:2 in der siebten Spielminute waren es die Altenstädter, die die Treffer vorlegten.

Zwei Tore in Folge ließen WiWiDo beim 3:4 erstmals in Front gehen. Dann folgte die erste Hiobsbotschaft auf Seiten der Gäste. Fabian Schneider, bis dato bereits zweifacher Torschütze, verletzte sich bei einer Abwehraktion und konnte fortan nicht mehr mitwirken. Eine schwere Schulterverletzung wird ihn wohl länger außer Gefecht setzen. Dem nicht genug, fiel vier Minuten später auch noch Yannik Haas aus und die HSG stand im Rückraum bereits nach 15 Minuten mit dem Rücken zur Wand.

Da Däumling und Binder erst gar nicht mit nach Geislingen gefahren waren, standen mit Scholz und Abraham fortan nur noch zwei gelernte Rückraumspieler zur Verfügung. So musste Linksaußen Fabian Thrun in die Bresche springen und sah sich von nun an auf Halblinks wieder. Allen Widrigkeiten zum Trotz ließ sich WiWiDo von der prekären Lage nicht beeindrucken und stand noch enger zusammen. Selbst die zweite Zeitstrafe für Scholz nach 16 Minuten brachte keinen Bruch und so konnte die Mannschaft von Trainer Marc Neher bis zum Stande von 10:11 in der 29. Minute die Führung behaupten. Den letzten Angriff der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber und so wurde beim Stand von 11:11 die Seiten gewechselt.

Im zweiten Spielabschnitt dasselbe Bild. Legte eine Mannschaft vor, folgte postwendend der Ausgleich und so konnte sich keines der beiden Teams absetzen. WiWiDo wehrte sich weiter erfolgreich gegen die herrschenden Umstände und kämpfte vor allem in der Defensive um jeden Ball. Gemeinsam mit Torhüter Lobo Wirtl, der sich an diesem Tag sehr gut aufgelegt präsentierte wurde das Ergebnis weiter offen gehalten.

Zwar stockte das Angriffsspiel immer wieder, doch ließ man sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und konnte beim 16:18 durch drei Tore in Folge erstmals wieder mit zwei Treffern in Führung gehen. Trotz einer darauf folgenden Überzahl schaffte es die HSG nicht, sich weiter abzusetzen und Altenstadt konterte prompt und glich in der 53. Minute wieder aus. Doch die Handballspielgemeinschaft hatte jetzt Lunte gerochen und wollte sich nach dem bisherigen Spielverlauf auch belohnen. Erneut zwei Treffer in Folge brachten vier Zeigerumdrehungen vor Schluss wieder die Führung und als der in die Bresche gesprungene Co-Trainer Florian Bühler mit seinem zweiten Treffer auf 20:23 erhöhte, war 90 Sekunden vor Schluss das Spiel entschieden. Den Schlusspunkt setzte HSG- Youngster Jan Eric Abraham mit seinem vierten verwandelten Siebenmeter zum 21:24-Endstand.

Die Hypothek, die auf diesem Sieg lastet ist jedoch hoch. Schneider droht das Saisonende, bei Haas gilt es abzuwarten. Was die restlichen verbliebenen Spieler auf die Platte brachten, war dabei genau das, was Marc Neher nach der bitteren Niederlage gegen Köngen forderte. Die Mannschaft zeigte ein anderes Gesicht und kompensierte gemeinsam die personellen Ausfälle. Hier gilt es am kommende Wochenende weiter anzusetzen, um auch gegen Gerhausen die Punkte im Lautertal zu halten.

Altenstadt - Wißgoldingen 21:24

HSG: Wirtl, Knauß; Haas (1/1), Baur (1), Abraham (6/4), Regent (3), Müller, Pfeilmeier (1), Bühler (2), Scholz (6), Schneider (2), Thrun (2), Brühl.

Handball Verbandsliga Staffel 2; TV Altenstadt - HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf; Tarkan Girgin (TV Altenstadt, #10) 06.11.2021; Michelberghalle; Geislingen.
Handball Verbandsliga Staffel 2; TV Altenstadt - HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf; Simon Knosp (TV Altenstadt, #7) 06.11.2021; Michelberghalle; Geislingen.
Handball Verbandsliga Staffel 2; TV Altenstadt - HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf; Simon Knosp (TV Altenstadt, #7) 06.11.2021; Michelberghalle; Geislingen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare