Hürden-Bestzeit für Lisa Maihöfer

+
In Regensburg durfte sich 100-m-Hürdenläuferin Lisa Maihöfer über eine neue persönliche Bestzeit freuen: Mit 13,40 Sekunden liegt sie an vierter Stelle in Deutschland. 

Maihöfer erläuft Platz 3 bei der Sparkassen-Gala und liegt auf Platz 4 der aktuellen Deutschen Bestenliste.

Regensburg. Bei der Sparkassen-Gala in Regensburg gewann die Gmünder Hürdensprinterin Lisa Maihöfer (SV GO! Saar 05) ihren Vorlauf bei leichtem Gegenwind in 13,56 Sekunden und verfehlte damit ihre persönliche Bestzeit um genau eine Hundertstelsekunde.

Insgesamt war das zudem die schnellste Zeit aller drei Vorläufe. Das Finale über 100 Meter Hürden holte sich dann im Universitätsstadion jedoch Isabel Mayer von der gastgebenden LG TELIS FINANZ Regensburg in hervorragenden 13,25 Sekunden vor der deutschen Jugendhallenmeisterin Hawa Jalloh (Wiesbadener LV) in 13,35 Sekunden.

Lisa Maihöfer musste sich zwar mit Platz 3 begnügen, durfte sich aber über einen neuen Hausrekord freuen: Großartige 13,40 Sekunden bedeuten Platz 4 in der aktuellen deutschen Bestenliste und liegen auch deutlich unter der A-Norm (13,65) für die Deutschen Meisterschaften. „Dabei wäre noch einiges mehr drin gewesen, vor allem auf den letzten Metern“, so ihr Vater Edgar Maihöfer als Beobachter des Rennens.

Jedenfalls freut sich die 23-Jährige schon auf die DM-Teilnahme im Berliner Olympiastadion: „Da will ich auf jeden Fall ins Finale kommen!“ Der Lauf in Regensburg lässt diesen Wunsch nicht unrealistisch erscheinen. 

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare