Hundesport: Spannung beim Klub für Terrier

+
Hundesport

Karin Ulbrich wird in Neunheim mit ihrem Hund wieder Deutsche Meisterin.

Neunheim. Auf dem Sportgelände des VFL Neunheim fand die 4. Deutsche Meisterschaft der Hundesportart Obedience im deutschen „Klub für Terrier“ (KfT) statt. Zum ersten Mal war dabei zeitgleich eine internationale Wertung ausgeschrieben worden.

15 Teilnehmer kämpften in fünf Schwierigkeitsklassen bei optimalen Bedingungen um die Platzierungen. Wie schon in den Jahren zuvor wurde die Veranstaltung von der Terrier Ortsgruppe Ostalb organisiert und durchgeführt und stand unter der Schirmherrschaft des Ellwanger Oberbürgermeisters Michael Dambacher.

Unter den kritischen Augen des Leistungsrichters Peter Reitinger, auch Vorsitzender der Gruppe Ostalb, boten die Teilnehmer den Zuschauern guten Hundesport.

Die Teilnehmer der Ortsgruppe Ostalb konnten hier in drei von fünf Klassen den Gruppensieg und den 3. Platz in der Titelvergabe der höchsten Leistungsklasse erlangen. „Das ist eine gute Leistung und eine Belohnung für die intensive Arbeit in der Vorbereitung“, sagte der Vorsitzende.

Die Vergabe der Platzierungen um den Deutschen Meistertitel in der Klasse Obedience 3, der höchsten Klasse, geriet zum absoluten Nervenkitzel. Nach Beendigung aller Übungen lagen tatsächlich zwei Teilnehmerinnen punktgleich.

Spannung im Kampf um den Titel

Bei einer maximalen Gesamtpunktzahl von 320 Punkten eher ungewöhnlich. Die Regularien des Verbandes sehen für diesen Fall vor, dass die Teilnehmer drei ausgewählte Übungen erneut vorzuführen haben, um dann aus diesen Punkten die Platzierungen zu ermitteln.

Somit mussten die beiden Teams in die Verlängerung gehen. Als Deutsche Meisterin konnte Karin Ulbrich mit ihrem Airedale Terrier „Gismo von Wales“ den Titel erfolgreich verteidigen. Platz zwei erreichte Christine Harder-Buschner mit ihrem Airedale-Terrier Hündin „Nijeri von Erikson“. Der dritte Platz ging nach dem Stechen an Anja Borchers von der KfT OG Ostalb mit ihrem Yorkshire Terrier „Chippies Charming Bree“.

Die internationale Wertung gewann Katerina Hajslova aus Tschechien mit dem Jack Russel-Terrier „Kronos Bohemian White Hunter“.

Anja Borchers gewann mit ihren beiden anderen Terrier auch die Klasse Beginners und die Klasse 2, die jeweils als Turnier ausgeschrieben waren. Bruno Stuker, ebenfalls KfT Ostalb, wurde im Turnier der Senioren Dritter. ⋌pm/je

Platz eins: Karin Ulbrich, Platz 2: Christine Harder-Buschner, Platz 3: Anja Borchers

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare