Im Aufstiegsspiel erfolgreich

+
Golfclub Hochstatt Das Foto zeigt die erfolgreiche Damen AK 50-Mannschaft. V. l. n. r.: Anneliese Beutelrock, Marion Jooss, Carolin Huchting, Ulrike Kopp, Soraya Stade, Sybille Skrabak, Susanne Pitz.

AK 50-Damen des Golf-Club Hochstatt spielen in der kommenden Saison zweitklassig.

Neresheim-Hochstatt. Nachdem sich sowohl die AK 30-Mannschaft der Herren sowie das AK 50-Team der Damen des Golf-Club Hochstatt für das Aufstiegsspiel zur 2. Liga qualifizieren konnten, konnten die AK 50 Damen dort ihren Aufstieg perfekt machen. Sie spielen in der kommenden Saison zweitklassig. Für den Aufstieg der AK 30-Herrenmannschaft reichte es leider nicht.

Damen steigen auf

Die AK 50 Damen traten im GC Öschberghof an. Auf dem anspruchsvollen Parcours im Schwarzwald gelangen der Mannschaft um Teamcaptain Ulrike Kopp solide Ergebnisse. Beste Spielerinnen des Hochstatter Teams waren Susanne Pitz mit einer Runde von 89 Schlägen vor Marion Jooss (92 Schläge) und Ulrike Kopp mit 93 Schlägen. Anneliese Beutelrock, Soraya Stade und Carolin Huchting komplettierten die gute Mannschaftsleistung, mit welcher sich die Damen den 4. Platz holten. Damit sicherten sie sich das letzte Ticket für Liga 2 in der Saison 2022 und bejubelten ihren Aufstieg.

Bei den AK 30 Herren lief es trotz guter Ergebnisse von Gunter Siegmann und Heiko Bittner (je 71 Schläge) sowie Oliver Eberhardt (75) auf dem Par 62-Platz nicht rund und die Mannschaft um Kapitän Gunter Siegmann, Heiko Bittner, Oliver Eberhardt, Patrick Bollheimer, Mario Altana und Bernd May landete in der Gesamtwertung auf dem geteilten 6. Platz. Dies genügte nicht zum Aufstieg, so dass die Mannschaft auch 2022 einen erneuten Angriff starten muss.

Lange Tradition

Der Golf-Club Hochstatt e.V. wurde 1981 gegründet und feiert dieses Jahr sein 40-jähriges Jubiläum. Er verfügt über einen 18-Loch-Meisterschaftsplatz und ein weitläufiges Übungsgelände in ruhiger Lage. Der Golf-Club ist ein eingetragener Verein mit etwa 800 Mitgliedern und wird ehrenamtlich geführt.

Interessierte Neuanfänger jeden Alters können nach Anmeldung einen Schnupperkurs oder einen Platzreifekurs durchführen oder einfach mal eine Runde mitgehen und immer wieder den schläger in die Hand nehmen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare