Im Heimspiel soll nachgelegt werden

+
Handball Damen der SG2H der Württembergliga Begegnung gegen die HSG Fridingen.

Die SG2H-Damen wollen nach dem Auswärtssieg der vergangenen Woche nun auch die ersten Punkte daheim.

Aalen-Wasseralfingen.

Nachdem die Damen der SG2H am vergangenen Wochenende den ersten Sieg der Saison gegen den TV Nellingen 2 einfahren konnten, ist das Team nun umso heißer, auch vor heimischer Kulisse siegreich zu sein. Die 1. Damenmannschaft der SG Hofen/Hüttlingen empfängt an diesem Sonntag in der Wasseralfinger Talsporthalle den TV Reichenbach. Spielbeginn ist um 15.55 Uhr.

Gut bekannter Gegner

Der Tabellennachbar hat sich bisher, ähnlich wie die Damen in Grün-Rot, mit 4:10 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz eingereiht und steht damit einen Platz unter der SG2H (5:11 Punkte). Die Mannschaft ist den Hofen-Hüttlingerinnen gut bekannt. Mit einer 3-2-1-Abwehr agieren die Gäste aggressiv in ihrer Defensive,was einen hohen Einfallsreichtum abverlangt. Sichere Laufwege und Zuspiele haben in diesem Spiel gegen diese Taktik oberste Priorität.

Ihr schnelles Spiel wollen die SG2H-Damen wieder abrufen und somit durch die Dynamik wieder gute Chancen kreieren. Die Mannschaft um das Trainergespann Oppld/Ilg will am kommenden Sonntag mit kühlem Kopf und cleverem Spiel die wichtigen zwei Punkte auf das eigene Kontoverbuchen.

SG2H: Vierkorn, Fürst; L.Funk, Pabst, Schlossbach, N. Funk, Hirzel, Törner, Bieg, Algaba, Bauer, Kurz, Halilovic, Cardullo, Sauter.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare