9. Ipf-Cup beim Tennis-Club Bopfingen

+
Die glücklichen Gewinner bei Flutlicht des 9. Bopfinger Ipf-Cup der Damen A und B, Herren A, B und C, Herren 50 sowie Sportwart und Turnierleiter Daniel Tschunko, Turnierleiter Tobias Walter (links) und Jugendwart und Turnierleiter Christoph Leuze (rech

Leistungsklassen Turnier: Sieger kommen aus Bopfingen, Matteo Herrmann und Simone

Bopfingen. Auch in diesem Jahr war längere Zeit, aufgrund der Corona Pandemie unklar, ob der 9. Ipf-Cup beim TC Bopfingen stattfinden kann. Die Freude war daher umso größer, als dann entschieden wurde, dass vom 06.-08. August 2021 der 9. Bopfinger Ipf-Cup, unter gut geregelten Abstands- und Hygienemaßnahmen, auf der Tennisanlage in Bopfingen stattfinden kann.

Auch in diesem Jahr wurden wieder verschiedene Kategorien ausgetragen:

Die Herren A, B und C, Herren 50 und Damen A und B.

Die Beteiligung war trotz der Pandemie sehr hoch und daher äußerst erfreulich….ein ganz großes Dankeschön gilt dem TA TV Oberdorf, der dem TC Bopfingen erneut seine Plätze für das Wochenende zur Verfügung gestellt hat, sonst hätte man die enorm hohe Teilnehmerzahl kaum bewältigen können.

Viele Teilnehmer kamen aus umliegenden Vereinen, aber es gab auch wieder jede Menge Teilnehmer von weit entfernten Vereinen des WTB und aus Bayern.

Es wurde ab Freitagnachmittag hochklassiges, faires und äußert spannendes Tennis gezeigt, leider hat es das Wetter in diesem Jahr nicht gut mit den Spieler gemeint. So mussten Spiele am Samstag aufgrund des starken Regens auf Sonntag verschoben werden, aber trotzdem konnten alle geplanten Spiele ausgetragen werden – auch hier nochmals ein großer Dank an den TA TV Oberdorf. Die Finalspiele gingen am Sonntag bis spät am Abend bei Flutlicht.

Trotz des kühlen, regnerischen Wetters waren enorm viele Zuschauer und Fans auf der Tennisanlage.

Bei den Damen A (LK 7-16) gab es dieses Jahr erneut ein 16-er Feld. Die an Platz 1 gesetzte Simone Knaub vom TC Bopfingen setzte sich klar im Finale gegen die an zwei gesetzte Milena Kleibl vom TC Nördlingen durch und holte sich den Titel. Allerdings hatte Simone Knaub ein schweres, äußert spannendes und knappes Halbfinale gegen ihre Teamkameradin Luisa Stölzle. Den anderen dritten Platz belegte Hannah Laske aus Böblingen.

Bei den Damen B (LK 16-25) gab es auch ein 16-er Feld. Auch hier holte sich die

an Platz 1 gesetzte Franziska Möndel vom TA TV Oberdorf klar den Siegerpokal. Sie gewann das Finale gegen Madlen Hirsch aus Westhausen. Die beiden dritten Plätze belegten Ramona Geiger aus Kirchheim und Sabine Strouhal vom TC Wallerstein.

Die Nebenrunde der Damen B gewann auch eine Oberdorferin, Elke Schössler, vor ihrer Mannschaftskameradin Sandra Salvasohn.

Bei den Herren A (LK 2-10) gab es auch ein 16-er Feld. Matteo Herrmann, Spieler-Trainer vom Tennis-Club Bopfingen, der aufgrund seiner Leistungsklasse an Platz 1 gesetzt war, holte sich auch völlig überzeugend und souverän den Titel. Leider zog sich Christoph Leuze, der Herren A Sieger 2020, einen Muskelfaserriss zu und konnte gar nicht antreten. Platz 2 belegte Daniel Strobel. Die beiden dritten Plätze gingen an Marcelo Rojas aus Nördlingen und Julian Monzheimer.

Die Nebenrunde der Herren A entschied Paul Stammler vom TC Aalen vor Tobias Kleibl aus Nördlingen für sich.

Das stark besetzte 32-er Feld der Herren B (LK 10-18) gewann Alexander Schlipf von der Aalener Sportallianz sehr knapp. Er erkämpfte sich 4 von 5 Siege im Match-Tiebreak. Im Endspiel besiegte er Martin Wiedenmann aus Nördlingen. Die beiden Dritten waren Matthias Kleebauer vom TC Bopfingen sowie Korbinian Schlosser.

Die Nebenrunde der Herren B ging in einem knappen Match an Jürgen Hammele. Er bezwang Jan Jakobschy im Finale.

Auch das 32-er Feld der Herren C (LK 18-25) war gut besetzt. Die beiden Endspielgegner hatten die gleiche LK, aber der Oberdorfer Benjamin Uhl gewann gegen Markus Mörtl aus Waldhausen. Die beiden dritten Plätze erspielten sich Ralf Schultes und Andrè Hartmann.

Die Nebenrunde der Herren C entschied Johannes Mahler aus Wilburgstetten vor Niklas Buchstab aus Zöbingen für sich.

Bei den Herren 50 wurden in diesem Jahr Gruppenspiele ausgetragen.

Der Vorjahressieger Roman Stölzle aus Zöbingen gewann erneut vor Franz Möndel vom TA TV Oberdorf.

Bei der Siegerehrung zeigten sich nicht nur bei den Siegern und den Topplatzierten, sondern bei allen Teilnehmern, die drei Tage lang die gelbe

Filzkugel jagten, zufriedene Gesichter. Viel Lob bekam der Veranstalter, der Tennis-Club Bopfingen für die gelungene Organisation.

Das Leistungsklassenturnier kam sowohl bei den Spielern als auch bei den Zuschauern sehr gut an.

Drei Tage lang konnte auf der Bopfinger Anlage Tennis auf extrem hohen Niveau gezeigt und gespielt werden, das ohne die großzügigen Sponsoren, Allianz Uli Stritzelberger, Bux – der Einrichter, Kreissparkasse Ostalb, Ingenieurbüro Kummich & Weißkopf und Spedition Siegmann, nicht möglich gewesen wäre.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare