Ipf-Ries-Halbmarathon in diesem Jahr virtuell

  • Weitere
    schließen
+
Die Organisatoren freuen sich auf den virtuellen Ipf-Ries-Halbmarathon 2021.

Bereits 120 Anmeldungen - Zeitraum: 8. Mai bis 6. Juni 2021.

Bopfingen/Nördlingen. Im vergangenen Jahr musste aufgrund der aktuellen Pandemie der Ipf-Ries-Halbmarathon abgesagt werden. In diesem Jahr haben sich die Organisatoren dafür entschieden, den Wettkampf als virtuellen Lauf zu veranstalten. Im Zeitraum vom 8. Mai bis 6. Juni besteht die Möglichkeit, nach vorangegangener Online-Anmeldung auf einer frei wählbaren Strecke seinen eigenen Halbmarathon zu laufen und die Daten und Bilder den Veranstaltern mitzuteilen.

Coronabedingt entfallen in diesem Jahr auch die bei vielen Einsteigern beliebten Schnupperläufe, bei denen die Wettkampfstrecke vor dem eigentlichen Event in gemütlichem Tempo erkundet werden konnte.

Symbolischer Startschuss

Den symbolischen Startschuss für die Vorbereitungsphase gaben nun die beiden Bürgermeister der beteiligten Städte, David Wittner (Nördlingen) und Dr. Gunter Bühler (Bopfingen) direkt an der Landesgrenze zwischen Nähermemmingen und Utzmemmingen ab. Anwesend war auch als Vertreter des Exclusivsponsors EnBW ODR, Sebastian Maier, Technischer Vorstand und selbst mehrmaliger Teilnehmer am Ipf-Ries-Halbmarathon. Nicht unerwähnt sei dabei, dass OB David Wittner vor nicht allzu langer Zeit als Tempomacher für die Zeit von 1:30 Stunden dabei war - Nördlingens neuer Bürgermeister ist ein begeisterter Sportler durch und durch.

Die Anmeldung für den virtuellen Lauf ist bereits auf der Homepage www.ipf-ries-halbmarathon.de freigeschaltet. Dort finden sich auch nähere Informationen zu den Modalitäten und der Originalstrecke dieses Laufes, der im Original von Nördlingen nach Bopfingen (oder umgekehrt) führt. 120 Sportler haben sich bereits angemeldet.

Bei einer Anmeldung bis spätestens 17. April 2021 winken zusätzliche Preise, die unter diesen Meldungen verlost werden. Bis zu diesem Zeitpunkt bestellte Shirts werden ebenfalls vor dem Lauf zugesendet (alle anderen nach dem 6. Juni).

Damit sich jeder als Sieger fühlen darf, erhalten in diesem Jahr alle Teilnehmer eine Medaille, statt einer Siegerehrung hat jeder die Chance, einen Preis zu gewinnen. fe

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL