Guten Morgen

Irgendwo sind die Bananen ...

  • Weitere
    schließen

Bernd Müller über Hightech-Medizin, Trallala und die Herren von der Zeitsparkasse

In den USA, einem Land reich an Visionen – mitunter auch Horrorvisionen – gibt es eine stattliche Zahl an Firmen und Forschern, die Großes vorhaben: des Menschen Leben verlängern. Am besten natürlich ewig. Kann man machen. Ewig Müll raustragen, Steuererklärungen machen, Onkel Gerhard bei Familienfesten ertragen – dank der Hightech-Medizin. Anders, dafür überall, jederzeit, kostenfrei, geht der eher philosophische Ansatz: mal übers Leben nachdenken. Etwa, ob man nicht zu viel Lebenszeit in belangloses Trallala investiert. Statt in Lebensqualität. Womit wir beim Einkaufen wären. Und der supertollen App, die ich mir, allerwärmster Empfehlung folgend, dafür zugelegt habe. Für die handygestützte Einkaufsliste. Also los: Code eingeben, App starten. Dann Liste suchen, Produktbild antatschen, jetzt nur noch die Stückzahl dazufummeln. Und runterscrollen, weil da doch die Bananen auftauchen müssten. Und kurz nachdenken: Inzwischen wär' mein bleistiftgestützter Einkaufszettel schon fast fertig. In der gesparten Zeit könnte man zum Beispiel "Momo" von Michael Ende lesen, die Geschichte über die grauen Herren von der Zeitsparkasse, die den Menschen ihre Zeit stehlen …

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL