Janne Holz springt zum Gesamtsieg

+
Janne Holz (SC Degenfeld) krönte sich zum Gesamtsieger des Deutschen Schüler Cups in Oberhof

Während sich Janne Holz mit dem Gesamtsieg des Deutschen Schüler Cups krönt, springt Julian Hillmer auf Platz 3 - inklusive neuem Schanzenrekord.

Oberhof

In Oberhof auf der HS70 Wadenbergschanze trafen im

Finale des Deutschen Schülercups im Skisprung und der Nordische Kombination die Altersklassen der S14/15 aufeinander.

Mit am Start für den SC Degenfeld : Lotta Wilfert und Arne Holz, die auf Grund ihres Gesamtsieges im „Kleinen Deutschen Schüler Cup“ als Vorspringerin bei den „Großen“ schnuppern durften. Zudem traten an: Finn Kölle, Max Rommel, Benjamin Bücheler (SC Königsbronn), Julian Hillmer und Janne Holz.

Da während des ersten Wettkampfes e eher mildes und sehr sonniges Wetter angesagt war, wurde am ersten Tag der „Supersprint“ der Kombinierer bereits mittags ausgetragen und der dafür zählende „PCR“ (Pocketjump) wurde erst gegen Abend ausgesprungen.

Julian Hillmer machte seinen Trainingsrückstand durch einen enormen Kampfgeist weg und lag nach dem Supersprint der aus vier Vorläufen und einem Kleinen, Mittleren und großen Finale bestand, auf Platz 5.

Julian Hillmer überragend

Durch einen Siegsprung im PCR auf 67 Meter belegte er am Ende mit 102 Punkten sogar Rang 3 in der Supersprint-Wertung der S15.

Nun ging es am zweiten Wettkampftag für die Skispringer zur Sache. Hierbei sprang Finn Kölle in der S14 mit 60,5 Metern auf Rang 20., gefolgt vom ein Jahr jüngeren Arne Holz, der sich mit 58,5 Metern auf Platz 24 einreihte.

In der S15 zeigte Janne Holz zum ersten Mal in der Saison und ausgerechnet beim Finale, Nerven. Er erwischte den Absprung nicht optimal und sprang mit 66 Metern auf Rang 5, holte sich aber dennoch den Gesamtsieg.

Julian Hillmer zeigte an diesem Wochenende eine absolut aufsteigende Performance. Er sprang mit 68 Metern auf Rang 3. Max Rommel und Benjamin Bücheler komplettierten das Stützpunkt-Ergebnis mit den Rängen 21 und 23.

Nun war da ja aber noch ein Julian Hillmer, der unbedingt beim Finale in der Kombination starten wollte. Durch seinen guten Sprung auf 68 Meter und einer grandiosen Laufleistung über die Sprint-Distanz von drei Kilometern, schaffte Julian mit Rang 2 kleine Sensation.

Am letzten Wettkampftag stand noch der „Team-Wettkampf“ auf dem Programm. Bei den Buben durften maximal zwei Sportler des Jahrgangs 2007 aufgestellt werden und somit wurden unsere besten Sportler natürlich auf die Teams „SBW1“ mit Amadeus Horngacher, Oscar Zimmermann (SZ Feldberg), Benjamin Ketterer (SZ Breitnau), Janne Holz und „SBW2“ mit Julian Hillmer, Jannik Bach (SZ Breitnau), Janne Schmelzle (SV Mittetal-Obertal) und Lars Morlok aufgeteilt.

Diese beiden Teams lieferten sich bis zum letzten Sprung ein hoch spannendes Duell mit dem Team „BSV1“ mit Elias Holzer, Felix Brieden, Jonathan Gräbert (alle 3 WSV Oberaudorf) und Simon Willibald (SC Partenkirchen).

Mit 974,0 Punkten entschied das Team vom „BSV1“ diesen Team-Wettkampf für sich, gefolgt vom Team „SBW1“ welches mit 959,9 Punkten knapp dahinter lag und auf Rang 3 landete das Team „SBW2“ mit 890,5 Punkten. Finn Kölle landete mit Team „SBW3“ auf Platz 8, Arne Holz und Max Rommel mit Team „SBW4“ auf Rang 13 und Benjamin Bücheler mit Team „SBW5“ auf Rang 15.

Hillmer und Holz brechen Rekord

Beim 2. Wertungsdurchgang sorgten jedoch Julian Hillmer und Janne Holz noch einmal kurz für Aufsehen. Julian Hillmer sprang mit 72 Metern zum neuen Schanzenrekord und krönte damit seinen hervorragenden Wettkampf. Nur ein paar Springer später stellte Janne Holz diesen neuen Rekord mit ebenfalls 72 Metern ein.

Gesamtwertung des „DSC 2022“:

S14:

Finn Kölle – Rang 28, Arne Holz – Rang 45

S15:

Rang 1 - Janne Holz – , Rang 3 - Julian Hillmer, Rang 14 - Benjamin Bücheler – Rang 24 - Max Rommel.

Janne Holz (SC Degenfeld) in Oberhof
Die Siegerehrung in Oberhof (v.l.: Holz, Horngacher, Hillmer, Morlok)
Julian Hillmer (SC Degenfeld) in Oberhof
SC Degenfeld in Oberhof

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare