Jens Malitzke in doppelter Funktion

  • Weitere
    schließen

Der A-Juniorentrainer ist ab der neuen Saison auch spielender Co-Trainer beim TSV Essingen II.

Essingen. Mit fünf Jahren hat er mit dem Kicken begonnen. Natürlich beim TSV Essingen. Erst kürzlich wurde er für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt, nun schließt sich wieder ein Kreis – sein Kreis. Jens „Malle“ Malitzke wird in der kommenden Saison spielender Co-Trainer der zweiten Mannschaft des TSV Essingen.

Durch die Corona-Pandemie etwas untergegangen: Trainer der A-Junioren ist er seit vergangen September, dieses Amt wird er ebenfalls weiterhin bekleiden. „Dann stehe ich künftig sechs Mal auf dem Trainingsplatz, aber das ziehe ich durch. Ich habe mit den A-Jugendlichen die Gespräche für die kommende Runde geführt, da kann ich jetzt nicht sagen, dass ich das nicht weitermachen werde. Abgesehen davon macht mir die Arbeit mit den Jungs unglaublich viel Spaß“, so Malitzke zu seinen Beweggründen. Zum Zeitpunkt dieser Gespräche stand nämlich noch nicht fest, dass er auch bei der zweiten Mannschaft anheuern würde.

Als Duo in der A-Jugend

In der A-Jugend an seiner Seite ist Philip Schnellinger, mit dem er über viele Jahre hinweg zusammen gekickt hat und von dem er gar Trauzeuge gewesen ist. Gemeinsam möchten sie nun die Jugendarbeit in Essingen vorantreiben.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL