Judozentrum Heubach brilliert in Vaduz

+
Das Judozentrum Heubach war mit 14 StarterInnen bei der Liechtensteiner Meisterschaft in Vaduz vertreten.

Das JZ Heubach sahnt beim Wettbewerb in Vaduz reichlich Edelmetall ab.

Vaduz. Mit 14 Starter und Starterinnen ging der JZ Heubach bei der Liechtensteiner Meisterschaft in Vaduz an den Start. Unter den 300 Teilnehmern waren Vertreter aus Italien, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz dabei.

In der Altersklasse der unter 15-Jährigen in der Gewichtsklasse plus 52 Kilo startete für JZ Natyra Hyseni. Erst im Finale musste sich Natyra Hyseni geschlagen geben und landete auf Platz zwei. 

Ebenfalls in der Altersklasse der unter 15-Jährigen trat Samuel Simon in der Gewichtsklasse bis 50 Kilo an und belegte Platz eins.
Leonardo Ricagni bezwang er in einem starken Kampf in der Golden Score Zeit mit drei Shido.

Bei den unter 18-Jährigen belegte Samuel Simon mit Doppelstart Platz eins in der Gewichtsklasse bis 50 Kilogramm. Er bezwang Andrin Ganster vom JC Uster mit Uchi Mata und Sebastian Primetzhofer vom SV Gallenkirchen mit einem Haltegriff. Pascal Krischke belegte bei den unter 15-Jährigen in der Gewichtsklasse plus 55 Kilogramm Platz sieben.

Hannah Müller errang bei den unter 18-Jährigen in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm Platz eins. Sie bezwang Alexandra Angerer vom SV Gallenkirchen mit Uchi mata, Ida Marie Kesselbacher vom JC Montafon mit einem Haltegriff, Jasmina Müller vom JZ Heubach mit einem Haltegriff und Pia Milz vom JC Dornbirn mit Uchi mata.

In der Altersklasse der unter 18-Jährigen belegte Jasmina Müller in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm Platz drei. 
Era Hyseni landete auf Platz eins bei den unter 18-Jährigen in der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm. Sie bezwang Nina Seyr vom SV Gallenkirchen mit Ura nage und Julia Seyr vom SV Gallenkirchen mit Tani otoshi.

Da die obersten Gewichtsklassen recht nieder angesetzt waren kamen vier Heubacher Jungs in der Klasse plus 73 Kilogramm zum Einsatz, schön war, dass diese vier auch die Medaillen gewannen. Axel Kohler errang in der Altersklasse der unter 18-Jährigen in der Gewichtsklasse plus 73 Kilogramm Platz eins.

Nach einem Freilos besiegte er Felix Kohler vom JZ Heubach in einem schwer umkämpften Geschwisterduell und Leandro De Luca vom JZ Heubach im Finale mit O soto gari.

Axel Kohler errang beim Doppelstart der Heubacher Männer Platz zwei in der Gewichtsklasse plus 90 Kilogramm.
In der Altersklasse der unter 18-Jährigen belegte Felix Kohler in der Gewichtsklasse plus 73 Kilogramm Platz drei.
Felix Kohler belegte beim Doppelstart der Männer Platz zwei in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm.

Bei den unter 18-Jährigen belegte Denis Gold Platz drei in der Gewichtsklasse plus 73 Kilogramm. Nach einem Freilos unterlag er Lenadro De Luca vom JZ Heubach. Er wurde unglücklich wegen Selbstgefährdung disqualifiziert. Er bezwang Ashab Elsanov mittels Haltegriff.

In der Altersklasse der unter 18-Jährigen belegte Leandro De Luca in der Gewichtsklasse plus 73 Kilogramm Platz zwei. Er unterlag Axel Kohler vom JZ Heubach.

Bei den unter 18-Jährigen landete Seva Dudik in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm Platz eins. Mit Siegen über Nikolas Kern aus Innsbruck mit O uchi gari, Muhammed Kasaraev aus Bregenz mit einer Würgetechnik und Valentin Springer vom SV Gallenkirchen landete er auf Platz eins dank der besseren Unterbewertung. 

Bei den Männern belegte Erik Kohler Platz eins in der Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm.
Er bezwang Leonel Antonio Rojas Carrera mit einem Fußfeger, Florian Rebenda mit Osoto gari und Reto Enderlin ebenfalls mit O soto gari.

Tom Kreuder belegte Platz fünf in der Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm. Lennard Schmid landete auf Platz drei in der Gewichtsklasse bis zu 81 Kilogramm.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare