Kann sich Schechingen absetzen?

Fußball, Kreisliga A I Der Spitzenreiter tritt zum schweren Auswärtsspiel bei der Zweiten in Bettringen an.

Ostalbkreis. Eine deutliche Sache war das Nachholspiel zwischen dem TV Straßdorf und dem TV Herlikofen: 5:0 siegte Straßdorf am Mittwoch und bleibt damit in Tuchfühlung zur Spitze. Herlikofen hingegen muss sich im Mittelfeld einreihen. Straßdorf eröffnet nun das Fußballwochenende des 12. Spieltags der A-Klasse bereits am Samstag, 13.30 Uhr, mit dem Gastspiel bei der Landesliga-Reserve des TSGV Waldstetten. Mit einem Spiel weniger liegt der TVS vier Punkte hinter den beiden Topteams.

Die punktgleichen Tabellenführer setzten sich in der Vorwoche jeweils knapp durch, Schechingen schlug Herlikofen und Durlangen Verfolger Straßdorf. Schechingen hat nun die Chance, sich im Auswärtsspiel bei der SG Bettringen II vom FC Durlangen abzusetzen, der spielfrei zuschaut. Bettringen muss zusehen, dass man den Topclub ärgern kann, will man selbst nicht zu viel Boden auf die Spitze verlieren. Acht Punkte Differenz sind es bereits zum FCS.

Hussenhofen erwartet nach der 0:4-Pleite in Weiler zu Hause den VfL Iggingen und könnte mit einem Dreier wieder zu Durlangen aufschließen.

Herlikofen empfängt den TSV Heubach, der ebenfalls einen Rückschlag erlebte. Denn bei Lautern ist der Knoten endlich geplatzt und der erste Saisonsieg wurde gefeiert – und das ausgerechnet beim Derby. Jetzt geht es für Lautern zu Hause gegen den TV Heuchlingen, der mit 12 Punkten fünf vor dem SVL liegt. Für den FC Stern Mögglingen ist es durch die jüngste Niederlagenserie bis auf Rang 15 hinunter gegangen, nun soll gegen Schlusslicht Bargau die Trendwende gelingen.

Zudem stehen zwei Duelle im Tabellenmittelfeld an: Lindach gegen Weiler und TSB Gmünd gegen Böbingen. bel

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare