Kapfenburg- Panoramalauf ist abgesagt

  • schließen

Der SV Lippach muss sich der Coronakrise beugen und sagt seinen Lauf am 25. April ab.

Nach dem Virngrund-Waldlauf vergangene Woche in Rosenberg hat es jetzt auch den für den 25. April angesetzten Kapfenburg-Panoramalauf des SV Lippach erwischt. "Wir haben uns dazu entschieden, den Lauf abzusagen", sagt SVL-Vorsitzender Patrick Müller.

Damit fällt nach dem Virngrundlauf in Rosenberg bereits der zweite Lauf der Ostalb-Laufcup-Serie 2020 der Corona-Krise zum Opfer. Dass das natürlich auch Auswirkungen auf die Cupwertung und der damit verbundenen Teilnahmeberechtigung für die im November geplante Abschlussparty im Gutenberg-Kasino der Schwäbischen Post in Aalen hat, ist klar. Da bislang nicht gewiss ist, ob nicht noch weitere Läufe ausfallen müssen, hat sich das Orga-Team darauf verständigt, über die Anpassung der Modalitäten neu zu entscheiden, sobald die Krise überstanden ist.

Eine Zusage steht derweil schon: Die Freiläufe, die bei der Abschlussparty im vergangenen November ausgegeben wurden, behalten für den jetzt abgesagten Virngrund-Waldlauf und den Kapfenburg-Panoramalauf für das kommende Jahr ihre Gültigkeit.

Der Ostalb-Laufcup ist eine einzigartige Laufserie, die den Virngrund- Waldlauf, den Kapfenburg-Panoramalauf, den Ipf-Ries-Halbmarathon, die Essinger Panoramaläufe, die Hüttlinger Muffigelläufe, die Lauterner Landschaftsläufe und den Sparkassen-Alb-Marathon verbindet. Schirmherr dieser von der Schwäbischen Post und der Gmünder Tagespost initiierten Serie ist Landrat Klaus Pavel.

Nach den beiden abgesagten Läufen steht als nächstes am Samstag, 9. Mai, der Ipf-Ries-Halbmarathon von Nördlingen nach Bopfingen auf dem Programm.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

WEITERE ARTIKEL

Kommentare