Kegeln: KC muss beim Spitzenreiter antreten

+
Der KC Schwabsberg ist am Wochenende wieder gefordert.

Der KC Schwabsberg tritt bei Tabellenführer Hallbergmoos in Oberbayern an.

Schwabsberg. Aufgrund der Verschiebung der Partie von Zerbst in Unterharmersbach sonnt sich der VfB Hallbergmoos gerade an der Tabellenspitze.

Nach dem positiven Erlebnis zuhause gegen Bamberg, können die Schwabsberger Herren das anstehende Auswärtsspiel optimistisch angehen. Bevor die Kugeln an diesem Samstag um 14 Uhr rollen, liegt das Augenmerk auf den Aufstellungen beider Mannschaften.

Ungewohnte Bahnen für den KC

Für die Mannen um Kapitän Fabian Seitz ungewohnt, wird in Hallbergmoos auf sechs Bahnen gespielt. Wie kommen die Rainauer mit dieser Situation klar, können sie den Schwung vom vergangenen Samstag mitnehmen und eventuell für eine Überraschung sorgen?

Als klarer Favorit in dieser Begegnung gelten die Gastgeber um Spielführer Damir Cekovic. Aber auch eine Außenseiterrolle hat gewisse Vorteile, denn der Druck des Gewinnens liegt auf Seiten der VfBler.

KC will Flow mitnehmen

Kann Schwabsberg dort weitermachen, wo sie am Samstag aufgehört haben, so ist sicher mit einem spannenden Spiel zu rechnen. Mit Lukas Funk, Mario Nüsslein und Mathias Dirnberger konnten sich die Hallbergmooser ordentlich verstärken, wenngleich der Abgang von Radovan Vlajkov auch seine Spuren hinterlassen hat. „Wir können in diesem Spiel nur gewinnen, denn der Vorteil liegt auf Seiten der Gastgeber, denen wir möglichst Knüppel in den Weg legen wollen“, sagt Schwabsbergs Kapitän Fabian Seitz.

Begegnungen 6. Spieltag:

Victoria Bamberg - Rot-Weiß Zerbst

Nibelungen Lorsch - SV Wernburg

VfB Hallbergmoos - KC Schwabsberg

SKC Unterharmersbach - TSV Breitengüßbach

SF Friedrichshafen - SKK Raindorf

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare