Keine Chance für den TSV Ellwangen gegen den Tabellenführer

+
Die Herren-Volleyball-Mannschaft des TSV 1846 Ellwangen (rot/schwarz) hat in der Regionalliga den SSC Karlsruhe 2 empfangen.

Mit 0:3 Sätzen verliert der TSV Ellwangen gegen den Favoriten SSC Karlsruhe 2

Ellwangen. Nach einer knappen Niederlage im Hinspiel gegen Karlsruhe stand nun am Samstagabend das Rück- und somit auch Heimspiel an in welchem man erhoffte, die Atmosphäre der Rundsporthalle zum Vorteil der Ellwanger zu machen. Am Ende verloren die Gastgeber dennoch deutlich mit 0:3 Sätzen (20:25,21:25, 10:25).

Der SSC Karlsruhe kam mit 33 Punkten als deutlicher Tabellenführer und natürlich auch als Favorit nach Ellwangen um vor rund 200 Zuschauern gegen den TSV auf Platz sechs anzutreten.Der erste Satz verlief zum Anfang alles andere als gut für die Ellwanger, welche in der Annahme in die Partie starten. Genauer gesagt war ein 0:7 Rückstand das Problem was den Ellwanger Trainer Martin Pfitzer direkt zu einer Auszeit zwang. Anschließend begann durch ein Fehlsaufschlag der Gäste die Aufholjagd des TSV. Ein ausgeglichenes Spiel wurde den Zuschauern geboten bis der SSC beim Spielstand 17:20 eine Auszeit nahm.Die Karlsruher konnten dann einen Punktestand von 24:20 ausbauen und den ersten Satz dann auch für sich entscheiden.Im zweiten Satz war der SSC auch wieder immer ein Stück voraus bis Ellwangen dann von 12:15 durch drei Punkte in Folge auf 15:15 gleichziehen konnte. Es blieb weiter ein Spiel auf Augenhöhe als beim 20:20 der SSC wieder zu einer Auszeit greifen musste. Beim Spielstand von 20:21 sorgte erst ein technisch fragwürdiges Zuspiel der Gäste beim Heimpublikum für Aufregung, der 1. Schiedsrichter ließ den Ballwechsel jedoch weiterlaufen.Der gleiche Ballwechsel wurde dann wieder fragwürdig beendet nachdem der Zuspieler vom SSC kurz zum Handball wechselte und den Ball in das gegnerische Feld warf, auch hier wurde vom Schiedsgericht für die Gäste entschieden. Der Satz verlief weiter umkämpft und ging mit 25:21 an die Gäste aus Karlsruhe.Satz drei verlief ähnlich wie Satz eins und es kam wieder zu einem großen Rückstand. Die Heimmannschaft war nicht auf dem Level wie in den Sätzen zuvor und fand nicht mehr in einen Spielfluss. Am Ende war die Gesamtleistung leider zu wenig und der Satz ging mit 10:25 an die Gäste aus Karlsruhe.


TSV: Chris Kopp, Florian Bruckmüller, Janos Schaller, Linus Liss, Lorenz Liss, Robin Vogel, Pius Maier, David Lohner, Jannis Hirschmiller, Julius Gaugler, Winfried Lingel, Tom Wenczel

Die Herren-Volleyball-Mannschaft des TSV 1846 Ellwangen (rot/schwarz) hat in der Regionalliga den SSC Karlsruhe 2 empfangen.
Die Herren-Volleyball-Mannschaft des TSV 1846 Ellwangen (rot/schwarz) hat in der Regionalliga den SSC Karlsruhe 2 empfangen.
Die Herren-Volleyball-Mannschaft des TSV 1846 Ellwangen (rot/schwarz) hat in der Regionalliga den SSC Karlsruhe 2 empfangen.
Die Herren-Volleyball-Mannschaft des TSV 1846 Ellwangen (rot/schwarz) hat in der Regionalliga den SSC Karlsruhe 2 empfangen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Mehr zum Thema

Kommentare