KG Defa besiegt den AC Röhlingen

+
Derby in der Ringen Oberliga zwischen der KG Dewangen/Fachsenfeld und den AC Röhlingen.

KG I besiegt den ACR mit 20:8 deutlich - Auch die Zweite der KG gewinnt gegen ACR II. Die Jugendmannschaft holt sich unbesiegt den Titel.

Dewangen.

Zum Ostalb-Derby in der Oberliga hatte die KG Dewangen/Fachsenfeld den AC Röhlingen zu Gast. In einem hochklassigen Kampf siegte die KG mit 20:8. Damit haben die Wellandgermanen auch den Limespokal verteidigt, der Pokal bleibt bei der KG DEFA.

Den Anfang in den Kämpfen der ersten Mannschaft machte Obaidullah Besmella gegen Stefan Maierhöfer. Nachdem er zu Beginn per Huftschwung zu Boden in die Rückenlage ging, konnte er sich gekonnt daraus befreien und siegte doch überzeugend mit 13:5 Punkten.

Nächster war das Schwergewicht. Max Knobel hatte den starken Gegner Richard Veh, der mit technischen Überlegenheit gegen Knobel mit 17:2 gewann.

Nikola Markovic traf auf Adrian Maierhöfer, diese Begegnung war sehr ausgeglichen und am Ende stand es 7:7. Durch die höhere Zahl an 2-Punkte-wertungen gewann Maierhöfer. Mit einem Salto beim Abgang puschte er beim Abgang von der Matte seine Fans.

Davon unbeeindruckt ging Holger Fingerle gegen Daniel Deeg auf die Matte. Er dominierte die gesamte Kampfzeit und so stand es am Ende 11:1, das sorgte für mehr Abstand in den Gesamtpunkten.

Selbst überrascht war David Kraus mit seinem Kampfverlauf gegen Tobias André Link, den er erst mit einem Hüftschwung und dann per Nackenhebel auf die Schultern legte. Somit baute DaKraus nach nur 24 Sekunden die Führung aus.

Dann war es zäh. André Winkler traf auf Betond Lucasc, beide sind zwei starke Kämpfer und schenkten sich nichts. Der Kampfverlauf war extrem Kräftezehrend und so stand es am Ende 0:3. Damit hielt aber die Gesamtpunkteführung für die KG.

Karoly Kiss überzeugte auf ganzer Linie gegen Erik Marcel Schweter, indem er seine technische Überlegenheit mit einem 15:0 Punktsieg zeigte. Die Zuschauer waren regelrecht begeistert.

Nicklas Hassler fand in Tim Wist ebenfalls einen ebenbürtigen Gegner. Beide Kämpfer mussten bis an die Grenzen gehen. Die Begegnung ging mit 4:5 nach Röhlingen.

Der Greco Spezialist Yannik Emil Kraus traf auf Michael Emil Wöhrle. Kraus hatte während des Kampfverlaufes stets die Oberhand und in Bodenlage zeigte er schöne Durchdreher und holte sich Punkt für Punkt. Am Ende siegte er mit 7:1 und sicherte die Vorentscheidung stand fest.

Das Sahnehäubchen auf den Sieg der KG DeFa war Baba-Jan Ahmadi gegen Alexander Maier, der mit seine TÜ von 16:0 noch einmal den Zuschauer bei vollem Haus ein wirklich tolle Ringtechnik präsentierte.

Am Ende stand das Derbyergebnis mit 20:8 für die Wellandgermanen fest, der Limespokal bleibt bei der KG Dewangen/Fachsenfeld.

Auch die Zweite gewinnt

KG Dewangen/Fachsenfeld II siegte mit 23:21 gegen die Zweite des SC Röhlingen und legt den Vorentscheid für die Meisterschaft 2022 in der Bezirksliga 2. Mit einem starken Auftritt vor heimischem Publikum, sicherte die 2. Mannschaft mit einen knappen Sieg die Tabellenspitze.

In der 57 kg Klasse stellte die KG DeFa keinen Vetreter, somit ging AC Röhlingen in Führung. Dennis Kübler hatte gegen Ludwig Stengel das Nachsehen durch technische Überlegenheit.

Norik Lutz bekam Henrik Geiger als Gegner und konnte nach Punkten mit 10:6 gewinnen. Peter Eckstein besiegte Martin Josef Mayer nach Punkten mit 13:4.

Luca Seibold hatte mit entschlossenem Siegeswillen Linus Elija Koch in einer knappen Begegnung, nach 4:20 Minuten auf die Schultern gelegt, nun war die KG vorn.

Jan Musial verlor gegen Leo Winter mit 4:11 und Florian Seibold kassierte ebenso eine Niederlage mit gegen Fabian Stock mit 4:5.

Zur Halbzeitpause lag nun AC Röhlingen knapp vorn, doch die KG wollte das Blatt wenden.

Zweite Hälfte für die KG

So ging es wieder mit der Klasse 57 kg los, in der die KG keinen Vertreter stellte und der Rückstand sich so vergrößerte. Durch technische Überlegenheit gewann Röhlingens Ludwig Stengel gegen Julian Kling.

Lorenz hatte keinen Röhlinger Gegner und siegte kampflos.

Peter Eckstein hatte nun Leo Winter als Gegner, und glänzte mit einer technischen Überlegenheit mit 15:0 nach 3:24 Minuten. Seibold erreichte gegen Koch einen Punktesieg mit 9:2.

Jan Musial bekam Martin Josef Mayer, der mit seiner Erfahrung sich einen Punktesieg mit 4:1 sichern konnte und damit Röhlingen wieder in Führung brachte.

Mit diesem Stand ging Florian Seibold auf die Matte gegen Dominik Liesch. Er legte seinen Gegner schließlich auf die Schultern.

Damit war der knappe Sieg der KG II gesichert.

Ungeschlagener Meister 2022

Die Jugend der KG hat ungeschlagen die Meisterschaft geholt. Sie besiegte ihren Gegner TSG Nattheim mit 32:6 und 34:4 zweimal klar.

Die Trainer und Funktionäre hatten bereits die Meisterschaftsfahne und Medaillen für die Kinder bereit. Sie verteilten sie an alle Sportler, der Beifall der Zuschauer belohnte sie für ihre Leistung.

Derby in der Ringen Oberliga zwischen der KG Dewangen/Fachsenfeld und den AC Röhlingen.
Derby in der Ringen Oberliga zwischen der KG Dewangen/Fachsenfeld und den AC Röhlingen.
Derby in der Ringen Oberliga zwischen der KG Dewangen/Fachsenfeld und den AC Röhlingen.
Derby in der Ringen Oberliga zwischen der KG Dewangen/Fachsenfeld und den AC Röhlingen.
Derby in der Ringen Oberliga zwischen der KG Dewangen/Fachsenfeld und den AC Röhlingen.
Derby in der Ringen Oberliga zwischen der KG Dewangen/Fachsenfeld und den AC Röhlingen.
Derby in der Ringen Oberliga zwischen der KG Dewangen/Fachsenfeld und den AC Röhlingen.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare