KG Dewangen/Fachsenfeld: Platz 3 in der Vereinswertung

+
Die erfolgreichen Nachwuchs-Ringer der Kampfgemeinschaft Dewangen/Fachsenfeld.

Beim Adolf-Koch-Gedächtnisturnier erreichen die Nachwuchs-Ringer der Kampfgemeinschaft gute Einzelwertungen. In der Vereinswertung holt man sich Platz 3.

Nattheim. Mit 24 Ringer und Ringerinnen trat die KG Dewangen/Fachsenfeld am vergangenen Wochenende beim 16. Adolf-Koch-Gedächtnisturnier im Freistil in Nattheim an. Gut vorbereitet konnten sich die jungen Sportler im stark besetzten Teilnehmerfeld behaupten. Aufgrund der geringen Anzahl von Turnieren, die aktuell ausgerichtet werden, konnte sich die TSG Nattheim über ein überaus großes Interesse an ihrem Traditionsturnier freuen und musste im Vorfeld sogar einen Anmeldeschluss verhängen, da sonst das Turnier aufgrund der hohen Anzahl an Teilnehmern nicht mehr durchzuführen gewesen wäre. Mit 242 Teilnehmer war das Turnier nicht nur quantitativ hochwertig besetzt, Vereine aus ganz Württemberg und Bayern sorgten dafür, dass auch qualitativ hochwertige Kämpfe auf den Matten ausgetragen wurden. Umso höher ist der 3. Platz der KG Dewangen/Fachsenfeld in der Vereinswertung zu bewerten, bei dem die KG nur der Jugend des Bundesligisten SV Johannis Nürnberg und dem TSV Westendorf den Vortritt lassen musste.

Bei den Jüngsten in der E-Jugend war die KG mit insgesamt 10 Sportlern vertreten.


In der Gewichtsklasse bis 22 kg gingen Lukas Kurz und Theo Böhm für die KG unter insgesamt 9 Teilnehmern auf die Matte. Für Lukas war das Turnier leider nach 2 Niederlagen gegen Niko Rothermel (TSV Sulzberg) und Silas Bauernfeind (SG Weilimdorf) schon frühzeitig beendet. Besser lief es für seinen Vereinskameraden Theo Böhm im anderen Pool. Nach 2 sicheren Siegen gegen Marcel Helm (TSV Herbrechtingen) und Justus Hinz (SC Kleinostheim) ging es gegen Milan Kohler (KSV Unterelchingen) um den Einzug ins Finale. Hier mußsse er leider nach ausgeglichenem Kampf eine Schulterniederlage hinnehmen. Gegen Yaser Saleh (ESV München Ost) war er jedoch wieder der bestimmende Ringer auf der Matte und konnte sich mit einem Schultersieg den 3. Platz sichern.
Alec Schüller musste in der Gewichtsklasse bis 25 kg insgesamt 3x auf die Matte und musste für dieses Mal die Überlegenheit seiner Gegner anerkennen. Somit Platz 4 für Alec in diesem Turnier.
Eine gute Leistung zeigte Matthis Knopf in der Gewichtsklasse bis 26 kg mit insgesamt 5 Teilnehmern. Gegen Finn Koracin (SG Weilimdorf), Patrick Nguyen (ESV München Ost) und Vitus Michaelis (KSV Unterelchingen) mußte er leider eine Niederlage akzeptieren. Durch einen Schultersieg nach Punktführung gegen Elias Weis (SV Johannis Nürnberg) konnte er sich jedoch ebenfalls über einen 4. Platz freuen.
Gleich im ersten Kampf der Gewichtsklasse bis 27 kg kam es zu einem vereinsinternen Duell zwischen Konrad Mann und Matteo Kraus, das Konrad mit einem Schultersieg für sich entscheiden konnte. Da Konrad das Turnier nicht fortführen konnte und Matteo die beiden nachfolgenden Kämpfe trotz hohem Einsatz nicht gewinnen konnte, hieß es am Ende Platz 3 für Konrad Mann und Platz 4 für Matteo Kraus.
Viel zu tun hatten die Trainer in der Gewichtsklasse bis 29 kg bei der die KG unter 8 Teilnehmern mit 3 Ringern und einer Ringerin vertreten waren. Einen etwas unglücklichen Verlauf nahm das Turnier für Lola Rieger, die sich trotz 2 Siegen gegen Rico Leibinger (SV Johannis Nürnberg) und ihren Vereinskameraden Markus Böse und nur 1 Niederlage gegen Vincent Bennett (TSV Herbrechtingen) mit dem undankbaren 3. Platz in ihrem Pool begnügen musste. Um Platz 5 sah man dann einen spannenden Kampf gegen ihren Vereinskameraden Oskar Stegmaier, den sie mit einem Schultersieg gewinnen konnte. Besser lief es an diesem Tag für Markus Böse, nach seinen Siegen gegen Rico Leibinger und Vincent Bennett und der Niederlage gegen Lola doch noch den 1. Platz im Pool und somit den Einzug ins
Finale schaffte. Dort musste er gegen Ole Kotschner (SC Kleinostheim) zwar eine Niederlage akzeptieren, der 2. Platz ist jedoch ein toller Erfolg für Markus.
Im anderen Pool war das Turnier von Rouven Mahler nach 2 Niederlagen gegen Hamdan Subhan (ESV München Ost) und Oskar Stegmaier von der KG leider schon frühzeitig beendet.
Auch Oskar Stegmeier musste gegen Hamdan Subhan trotz Punktführung noch eine Schulterniederlage hinnehmen und konnte sich jedoch mit dem Sieg gegen Rouven und einer Niederlage gegen den späteren Sieger Ole Kotschner (SC Kleinostheim) den 3. Platz im Pool sichern. Nach dem besagten Kampf gegen Lola hieß es dann Platz 6 für Oskar in dem starken Teilnehmerfeld.

Bei der nächsthöheren D-Jugend konnte die KG ebenfalls sehr gute Ergebnisse mit seinen 4 Teilnehmern erzielen.


Sam Sauter konnte in seinem 1. Turnier in der Gewichtsklasse bis 27 kg gleich einen sehr guten 4. Platz unter 6 Teilnehmern erzielen. In dem ausgeglichenen Teilnehmerfeld konnte er die Kämpfe gegen Ben Strohmeier (TSV Westendorf) und Ladislav Vegh (ESV München Ost) hoch nach Punkten gewinnen. Gegen Jannik Schmidt (KSV Unterelchingen), Aris Chochlionis und Raphael Beck (TSV Herbrechtingen) musste er für dieses Mal trotz großem Kampfgeist noch Niederlagen einstecken.
Einen perfekten Tag erwischte Robert Mann in der Gewichtsklasse bis 37 kg. Ohne auch nur einen technischen Punkt abzugeben, besiegte er Lorenz Böhm (TSG Nattheim), Luis Reinelt (SG Weilimdorf), Jayden Stewart und Konstantin Hild (SVH Königsbronn). Der Lohn für diese starke Leistung war der verdiente 1. Platz in dieser Gewichtsklasse.
In der Gewichtsklasse bis 44 kg mussten beide Vertreter der KG, Jano Rieber und Philipp Kurz, eine Niederlage gegen Matheo Konopka (TSV Westendorf) hinnehmen. Im vereinsinternen Duell konnte Jano gegen Philipp gewinnen und sich den 2. Platz sichern.

Ebenfalls 4 Teilnehmer gingen für die KG in der C-Jugend auf die Matte.


Bis 37 kg mußte Franz Albrecht die Überlegenheit seiner Gegner anerkennen und kam auf einen 5. Platz.
In der nächsthöheren Gewichtsklasse bis 40 kg lief es für Vincent Sorg ebenfalls nicht so wie gewünscht, was einen 6. Platz für ihn bedeutete.
Viel zu kämpfen hatte Timo Holl in der mit 12 Teilnehmern besetzten Gewichtklasse bis 44kg. Trotz Punktführung mußte gegen Kai Lanzinger (TSG Nattheim) noch eine Niederlage hinnehmen. Besser lief es gegen Nickolas Babitsch (KSV Ispringen), Benedikt Bönisch und Maxim Kremer (TSV Westendorf), die er alle auf Schultern besiegen konnte. Nach der Niederlage gegen den späteren Erstplatzierten Alexander Zimmerling (ESV München Ost) ging es für Timo um Platz 3 gegen Sasun Kirkoroglu (SV Johannis Nürnberg) dem er an diesem Tag den Vortritt lassen musste. Platz 4 in diesem Teilnehmerfeld ist jedoch eine sehr gute Leistung von Timo.
Einen schweren Stand hatte Johanna Knopf in der Gewichtsklasse bis 48 kg bei insgesamt 6 Teilnehmern. Schade, dass sie ihn ihrem Kampf gegen Max Schnitzler (TSG Nattheim) nach Punktführung in der 1. Runde noch eine Schulterniederlage hinnehmen musste und ihr damit eine bessere Platzierung verwehrt blieb.

6 Teilnehmer für die KG in der B-Jugend.


Eine souveräne Leistung zeigte Bennet Mahler in der Gewichtsklasse bis 38kg mit Siegen über Jürgen Renner (TSV Herbrechtingen), Jonathan Bayer (TSG Nattheim) und Moritz Weh (TSV Westendorf). Ohne auch nur einen technischen Punkt abgegeben zu haben schaffte er den Einzug ins Finale gegen Johann Seeger (SV Johannis Nürnberg). Trotz heftiger Gegenwehr fand Bennet kein Mittel gegen den sehr stark kämpfenden Nürnberger und mußte ihm den Sieg überlassen. Der 2. Platz ist jedoch mehr als verdient mit dieser großartigen Leistung.
Ebenfalls einen sehr guten 2. Platz sicherte sich Felix Weingart in der Gewichtsklasse bis 41 kg. Gegen die schnellen Beinangriffe von Mark Barnowski (SV Johannis Nürnberg) fand er nicht die richtigen Mittel und musste eine Punktniederlage akzeptieren. Deutlich besser lief es dann gegen Paul Stiller (KG Baienfurt), den er noch in der ersten Runde technisch überlegen besiegen konnte.
Bis 44 kg konnte Lian Both seine ersten beiden Kämpfe gegen Jonathan Frey (TSG Nattheim) und Danylo Kazakov (TSV Westendorf) sicher gewinnen. Im Kampf um den Einzug ins Finale gegen Tim Gerlach (SC Kleinostheim) konnte er die Niederlage leider nicht verhindern. Davon unbeeindruckt war er im Kampf um Platz 3 gegen Leo Steuer (TSV Westendorf) der bestimmende Ringer auf der Matte und konnte sich durch seinen Sieg die Bronzemedaille sichern.
In diesem starken Teilnehmerfeld musste Davin Rieber im anderen Pool das Turnier nach 2 Kämpfen leider schon frühzeitig beenden.
Auch Justin Stängle musste in der Gewichtsklasse bis 48 kg nach 2 Kämpfen aus dem Turnier ausscheiden.
Besser lief es für Philipp Gräupel in der Gewichtsklasse bis 80 kg. Gegen Leon Kuralesov (TSV Herbrechtingen) musste er noch eine Schulterniederlage hinnehmen. Besser lief es dann gegen Roman Dolinger (SG Weilimdorf), den er nach hoher Punktführung in der ersten Runde schultern konnte. Im Kampf um Platz 3 gegen Vitus Scheifele (TSV Westendorf) musste er die körperliche Überlegenheit seines Gegners akzeptieren und konnte die Niederlage nicht verhindern.


Einzelergebnisse:

E-Jugend:
22 kg: 3. Platz Theo Böhm
22 kg: 9. Platz Lukas Kurz
25 kg: 4. Platz Alex Schüller
26 kg: 4. Platz Matthis Knopf
27 kg: 3. Platz Konrad Mann
27 kg: 4. Platz Matteo Kraus
29 kg: 2. Platz Markus Böse
29 kg: 5. Platz Lola Rieber
29 kg: 6. Platz Oskar Stegmaier
29 kg: 8. Platz Rouven Mahler

D-Jugend:
27 kg: 4. Platz Sam Sauter
37 kg: 1. Platz Robert Mann
44 kg: 2. Platz Jano Rieber
44 kg: 3. Platz Philipp Kurz

C-Jugend:
37 kg: 5. Platz Franz Albrecht
40 kg: 6. Platz Vincent Sorg
44 kg: 4. Platz Timo Holl
48 kg: 6. Platz Johanna Knopf

B-Jugend:
38 kg: 2. Platz Bennet Mahler
41 kg: 2. Platz Felix Weingart
44 kg: 3. Platz Lian Both
44 kg: 8. Platz Davin Rieber
48 kg: 8. Platz Justin Stängle
80 kg: 4. Platz Philipp Gräupel

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare